zur Navigation springen

Schlecht erreichbar : Zoll zieht nach Borgstedt

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Das bisher genutzte Gebäude am Kreishafen ist zu schlecht erreichbar und zu eng.

shz.de von
erstellt am 03.Apr.2014 | 09:49 Uhr

Ab Juli übernimmt der Zoll die Erhebung der Kraftfahrzeugsteuer, deshalb zieht das Zollamt Rendsburg nach Borgstedt um. Dort wird ein neues Gebäude errichtet.

Die Behörde hat seinen Sitz seit nunmehr fünf Jahrzehnten im Rendsburger Kreishafen. „Das Gebäude entspricht nicht mehr den neuesten Anforderungen an den Zoll“, sagte Claus-Peter Minkwitz vom Hauptzollamt Kiel, zu dem die Rendsburger Stelle gehört. Denn wenn der Zoll ab dem 1. Juli für die Kraftfahrzeugsteuer zuständig ist, gilt die Behörde auch als Kontaktstelle für die Fahrzeughalter des Kreises Rendsburg-Eckernförde. Der Hintergrund ist, dass die Steuer seit Juli 2009 dem Bund zugeht. Deshalb ist für die Erhebung die Bundesfinanzverwaltung zuständig. Ihr untersteht wiederum der Zoll.

„Das neue Gebäude wird besser erreichbar sein“, so Minkwitz. Zudem werde es behindertengerecht ausgebaut. Es sei zwar nicht zu erwarten, dass der gemeine Autobesitzer überhaupt persönlich mit dem Zoll in Kontakt treten muss. Doch in einigen Fällen sei das durchaus nötig. Alle, die einen gesonderten Antrag stellen wollen, müssen dies direkt bei den Zöllnern tun, erklärte Peter Boysen, Leiter des Zollamts Rendsburg. Dazu zählen ihm zufolge etwa Schwerbehinderte, die von der Steuer befreit werden. Zudem werden die Mitarbeiter vor Ort tätig, wenn es etwa um Ausfuhrkennzeichen oder Rückstände von Steuerpflichtigen geht.

Das neue Gebäude wird am Winkelhörner Weg in Borgstedtfelde nahe der Autobahn 7 gebaut. Bauherr ist die Firma Sani, Mieterin ist die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben und Nutzer letztendlich der Zoll. Im März 2015 soll es in Betrieb genommen werden. Das Zollamt ist dann über die Autobahn-Anschlussstelle Büdelsdorf zu erreichen. Insgesamt gehen dort dann 28 Zöllner ihrem Dienst nach. Davon gehören 16 Mitarbeiter einer Kontrolleinheit an. Neben der Kraftfahrzeugsteuer sind sie für die Kontrolle der Ein- und Ausfuhr von Waren, die Abfertigung von Postpaketen aus dem Ausland und für Schiffsabfertigungen zuständig.

Das alte Gebäude mit der Adresse Am Kreishafen 4 wird laut Claus-Peter Minkwitz der Wirtschaftsförderungsgesellschaft übergeben. Das Hafenamt ist vor kurzem bereits aus dem Haus ausgezogen und hat nebenan Quartier bezogen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert