Zeitungskostüme für die Marienkäfer

Geliebte Symbolfiguren: Die Marienkäfer sind von Piet und Paula begeistert, die an der Decke des Gruppenraums hängen. Foto: Becker
Geliebte Symbolfiguren: Die Marienkäfer sind von Piet und Paula begeistert, die an der Decke des Gruppenraums hängen. Foto: Becker

Avatar_shz von
17. März 2011, 06:50 Uhr

Fockbek | Kleine Tiere, große Tiere: Der Walfisch Piet und die Ente Paula, Symbolfiguren des Projekts "Zeitung in der Kita", stehen bei den Jungen und Mädchen der Marienkäfergruppe des Evangelischen Kindergartens hoch im Kurs. "Aus Draht, Kleister und Zeitungspapier haben wir den Wal und die Ente gebastelt", berichtet die Erzieherin Otti Koerber. "Und wir haben Farben gemischt und Piet und Paula angemalt", erzählen die Kinder. Jetzt hängen der Wal und die Ente an der Decke, und an der Wand klebt ein großes Schiff aus Zeitungspapier. "Das haben wir für unser großes Piratenfest gebastelt", erklärt die Erzieherin Carola Sinn. Auch Papierkostüme sind dafür "geschneidert" worden. Dass diese nicht besonders haltbar sind, haben die Kinder bald gemerkt. "Überlebt" hat nur das Kostüm von Mia.

Buchstaben suchen, Zahlen legen oder rechnen - diese Übungen aus dem Zikita-Begleitheft sind den fünf Vorschulkindern vorbehalten, die dafür in einen anderen Raum gehen. Alle übrigen Beschäftigungen mit der Zeitung erleben die drei- bis sechsjährigen Kinder zusammen. Beim Vorlesen der Zeitungsberichte haben Otti Koerber und Carola Sinn eine kleine Helferin. Julia (6) kann nämlich schon lesen.

Piet und Paula fanden dabei das größte Interesse, hat Otti Koerber festgestellt. "Die Kinder haben extra Lexika mitgebracht, Fotos von Tieren und ihre Spielfiguren, so sehr haben sie sich mit dem Thema beschäftigt." Und mit einer langen roten Schnur, die durch den ganzen Gruppenraum reichte, wurde gezeigt, wie lang so ein Wal wirklich ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen