zur Navigation springen

Handball-Landesliga der Männer : Zehn starke Minuten reichen dem BTSV

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

In der Handball-Landesliga, Männer gewann der Büdelsdorfer TSV das Derby gegen die HSG Eider Harde II mit 26:22 und verteidigte die Tabellenführung. Eider Harde II schwebt indes weiter in Abstiegsgefahr.

Freude hier, Frust dort: Während der Büdelsdorfer TSV nach dem 26:22 (13:12)-Heimerfolg im Derby der Handball-Landesliga der Männer über die HSG Eider Harde II die Tabellenführung verteidigte und weiter vom Aufstieg träumen darf, schweben die Gäste nach wie vor in Abstiegsgefahr.


Büdelsdorfer TSV – HSG Eider Harde II 36:22 (13:12)

Die rund 350 Zuschauer in der rappelvollen Büdelsdorfer Sporthalle sahen zunächst eine ausgeglichene Anfangsphase. „Es war kein schönes Spiel. Beide Abwehrreihen agierten typisch für ein Derby“, berichtete BTSV-Spielertrainer Patrick Möller. Nach dem 4:4 bekam sein Team das Spiel besser in den Griff und setzte sich auf 10:5 ab. Die Gäste reagierten und nahmen Möller in kurze Deckung. Fortan geriet das Spiel der Gastgeber ins Stocken. Eider Harde kam Tor um Tor heran und verkürzte den Rückstand bis zum Seitenwechsel auf 12:13. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Die Entscheidung fiel zwischen der 40. und 50. Minute. Nach dem 17:16 verloren die Gäste völlig den Faden. „Wir haben uns zu viele technische Fehler erlaubt, die der BTSV mit Gegenstößen eiskalt ausgenutzt hat“, kommentierte HSG-Betreuer Steffen Schütt die konfuse Phase seines Teams. Zudem hatten sich die Hausherren auf die Manndeckung gegen Möller besser eingestellt und nutzten im Spiel Fünf gegen Fünf die größeren Räume. Bis auf 24:17 zogen die Büdelsdorfer, bei denen Fynn Skrzypczak nach seiner Verletzung mit fünf Toren ein glänzendes Comeback feierte, davon, ehe sie es in der Schlussphase wieder etwas langsamer angehen ließen. Eider Harde II konnte noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, zu mehr reichte es für die Gäste nicht.


Tore für den Büdelsdorfer TSV: Möller (7/2), Froese (5), Skrzypczak (5), Spremberg (3), Bittrich (3), Böhrnsen (2), Schmitt (1).

Tore für die HSG Eider Harde II: Fröhlich (6), Weigmann (3), Kotowski (3), Hell (2), Bernhardt (2), Clausen, Stolley, Langholz, Carstens, Bock, Kaack (je 1).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen