zur Navigation springen

Wohnraum für Fockbek : Zehn Grundstücke in zwei neuen Baugebieten

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Erste Gemeindevertretersitzung der Amtszeit von Holger Diehr: Beschlüsse zu Bebauungsplänen wurden gefasst. Fockbek hat 50 000 Euro Mehrkosten durch den Tarifabschluss zu verkraften.

von
erstellt am 04.Apr.2014 | 18:43 Uhr

In rekordverdächtigen 40 Minuten war der öffentliche Teil der ersten Gemeindevertretersitzung in der Amtszeit des neuen Bürgermeisters abgehakt. Dabei tat das Gremium auch einen Schritt in Richtung Zielsetzung, die Holger Diehr im Januar beim Gemeindeempfang vorgegeben hatte: Die Einwohnerzahlen erhöhen.

Innerörtlichen Wohnraum schaffen will die Vertretung mit ihren Beschlüssen zu zwei Bebauungsplänen. Am weitesten gediehen ist der endgültig verabschiedete B-Plan mit der Nummer 42, „Östlich Baaken“. Auf einer Fläche von rund 3000 Quadratmetern sollen hier drei Grundstücke von 735 bis 778 Quadratmeter Größe entstehen, die bereits verkauft sind. Je Gebäude sind höchstens zwei Wohnungen erlaubt.

Der Entwurfs- und Auslegungsbeschluss wurde für den Plan 41, „Südlich Birkenweg“, gefasst. Wenn das Verfahren beendet ist, beginnt die Vermarktung der sieben etwa 700 Quadratmeter umfassenden Grundstücke auf 6800 Quadratmetern.

In den Bauausschuss verwiesen wurde ein Antrag der SPD-Fraktion, der die Förderung der biologischen Vielfalt in der Gemeinde zum Inhalt hat. Danach soll von der regelmäßigen Mahd an den Wegebanketten von mindestens zweimal jährlich abgelassen und nur noch bei Bedarf gemäht werden. Mit der Maßnahme, die für zwei Jahre auf Probe laufen soll, wird der Erhalt der Pflanzen- und Tierwelt angestrebt.

Auch ein paar „spannende“ Zahlen wurden verraten. So fallen durch den in dieser Woche zustandegekommenen Tarifabschluss im öffentlichen Dienst Personal-Mehrkosten von rund 50 000 Euro für die Gemeinde an. Diese hat im vergangenen Jahr 142 Spenden für Zwecke wie kulturelle Maßnahmen, den Feuer- und Katastrophenschutz erhalten. Die Gesamtsumme belief sich auf 13 230 Euro, die einzelnen Finanzspritzen betrugen zehn bis 2000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen