Westerrönfeld : Zaun-Fehde am Jüdischen Friedhof: Jetzt mischt sich Peter Harry Carstensen ein

Avatar_shz von 02. Dezember 2020, 16:50 Uhr

shz+ Logo
Ex-Ministerpräsident Peter Harry Carstensen ist seit März Beauftragter für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus.

Ex-Ministerpräsident Peter Harry Carstensen ist seit März Beauftragter für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus.

Der Antisemitismus-Beauftragte des Landes will das Gespräch mit den Beteiligten suchen. Ziel ist eine Lösung „im Guten“.

Westerrönfeld | Die Zustände am Jüdischen Friedhof in Westerrönfeld rufen den Antisemitismus-Beauftragten des Landes Schleswig-Holstein auf den Plan. Peter Harry Carstensen kündigte am Mittwoch an, das Gespräch mit den beteiligten Parteien suchen zu wollen. Der ehemalige Ministerpräsident (2005 bis 2012) wurde durch den Bericht auf shz.de auf den versperrten Zugang zu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen