Rendsburg : Zahlreiche Spenden und eine neue Spielstätte – Niederdeutsche Bühne ist gerettet

aaaa_bargmann_jonas.jpg von 16. Oktober 2020, 12:39 Uhr

shz+ Logo
Die Vorfreude auf die kommenden Auftritte ist Sylvia Sauer (links), Vorsitzendende der Niederdeutschen Bühne Rendsburg, sichtlich anzumerken. Dass die Nordmarkhalle vorerst die neue Spielstätte wird, hatte unter anderem der Fachdienst Gesellschaftliche Angelegenheiten der Stadt Rendsburg mit Michael Radant und Susanne Mau (rechts) in die Wege geleitet.

Die Vorfreude auf die kommenden Auftritte ist Sylvia Sauer (links), Vorsitzendende der Niederdeutschen Bühne Rendsburg, sichtlich anzumerken. Dass die Nordmarkhalle vorerst die neue Spielstätte wird, hatte unter anderem der Fachdienst Gesellschaftliche Angelegenheiten der Stadt Rendsburg mit Michael Radant und Susanne Mau (rechts) in die Wege geleitet.

Plattdeutsch-Theater darf die Spielzeit in der Nordmarkhalle absolvieren. Stadt stellt Halle kostenlos zur Verfügung.

Rendsburg | Unzählige Steine sind ihr in der vergangenen Woche vom Herzen gefallen, erzählt Sylvia Sauer, Vorsitzende der Niederdeutschen Bühne Rendsburg (nbr). Die Theatergruppe war durch Corona in finanzielle Engpässe geraten. Die Stadt Rendsburg stellt ihr nun  für diese Spielzeit die Nordmarkhalle zur Verfügung – kostenfrei. Weiterlesen: Weniger Spielstätten u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen