zur Navigation springen

Termin für Fans : Wo Stammhändler Stammkunden treffen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der Trödel-Treff in der Nordmarkhalle ist eine beliebte Adresse für Sammler. 140 Stände waren bei der ersten Veranstaltung des Jahres vergeben. Am Wochenende folgt der Antikmarkt.

Kennzeichen aus vielen Kreisen Schleswig-Holstein, anderen Bundesländern und von den dänischen Nachbarn sowie ein ständiges Kommen und Gehen rund ums Gebäude bewiesen es: Der Trödel-Treff in der Nordmarkhalle ist eine feste Adresse für die Fans. Das gilt gleichermaßen für die Händler, die bei der viermal im Jahr stattfindenden Veranstaltung ihre festen Standplätze haben, als auch für ihre zahlreichen Stammkunden.

140 Tische hatten Hallenmeister Zbigniew Frick und seine Kollegen diesmal vergeben. Die großen und kleinen Gäste konnten unter den letzten aufgekauften Weihnachts-Naschereien – mit acht Paletten war ein Anbieter angereist – ebenso wählen wie unter Spielsachen und Bilderbüchern, Münzen und Briefmarken, Porzellanartikeln und Kleidungsstücken, standhaften Zinnsoldaten, Instrumenten, Lampen und vielen weiteren Liebhaber-Artikeln.

Angesichts des regen Handelns verspürten manche Kunden Lust, es einmal auf der anderen Seite des Verkaufstresens zu versuchen. Pro laufenden Meter seien in der unteren Halle 8,50 Euro zu zahlen, beschied Frick einer Interessentin, die ihn im städtischen Büro in der Halle aufsuchte. Im Obergeschoss und auf dem Vorplatz kostet ein Meter Standplatz 6,50 Euro. Weitere Trödel-Treffs finden in diesem Jahr am 6. April, 19. Oktober und 7. Dezember (9 bis 16 Uhr) statt. Mitternachts-Trödel wird am 22. Februar und 22. November (18 bis 23 Uhr) angeboten.

Nachwuchs benötigt wird sowohl bei Händlern als auch Käufern für den am kommenden Sonnabend/Sonntag anstehenden Antikmarkt, der auch für den 8. und 9. März, 20./21. September, 29./30. November (10 bis 17 Uhr) geplant ist. Um neue Gäste auf beiden Seiten anzuziehen, soll der gut besuchte vorweihnachtliche Doppel-Versuch mit dem gleichzeitigen Kinderflohmarkt wiederholt werden.

Selbstgänger dürften dagegen erfahrungsgemäß die beliebten Babybedarfs- und Kleiderbörsen werden, die am 26. Januar, 26./27. April, 15. Juni, 17. August, 11. und 12. Oktober sowie 14. Dezember vorgesehen sind (9 bis 13 Uhr). Heimkunstmärkte gibt es im Zuge des Oster- und Weihnachtsfestes am 15./16. März, 8. und 9. November (11 bis 17/10 bis 17 Uhr).

zur Startseite

von
erstellt am 05.Jan.2014 | 18:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen