Wirtschaft fördert 50plus

50plus-3

shz.de von
31. Oktober 2014, 12:27 Uhr

Der demographische Wandel ist nicht mehr aufzuhalten. Wie Firmen dem Fachkräftemangel begegnen können, darüber informierten sich mehr als 80 Unternehmer und namhafte Akteure des Arbeitsmarktes aus Politik, Wirtschaft und Weiterbildung in der ACO Academy. die Vertreter aus Kiel, Rendsburg-Eckernförde und Neumünster befassten sich unter dem Titel „50plus: Generation Zukunft?“ mit dem Thema.

Erste erfolgreiche Ansätze eines altersgerechten Personalmanagements wurden von Sirpa Petersen, Koordinatorin des Projekts 50plus KERNig, vorgestellt – auf dem Foto mit dem stellvertretenden Landrat Jens Kolfs (li.) und Pascal Ledune von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft.

Es gebe gute Strukturen, Fördermittel und Instrumente dem demographischen Wandel auf Unternehmensseite zu begegnen, so Petersen. Diese würden noch nicht richtig angenommen. Gerade die kleinen und mittelständischen Unternehmen täten sich sehr schwer damit. Diese machten 80 Prozent aller Unternehmen im Land aus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen