zur Navigation springen

Klassentreffen : "Wir kannten es nicht anders"

vom

Ehemalige Holstenschüler trafen sich nach 55 Jahren. Erinnerung an die Schulspeisung.

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 08:40 Uhr

Rendsburg | Ihre Holstenschule gibt es schon lange nicht mehr, aber die Erinnerungen an die Schulzeit sind wach geblieben - auch 55 Jahre nach dem Schulabschluss. 17 der damals 25 Klassenkameradinnen und -kameraden trafen sich jetzt zu einem freudigen Wiedersehen. Und sie hatten sich viel zu erzählen. Auch davon, dass ihre Schulzeit noch von den Entbehrungen nach dem Weltkrieg geprägt war.

"Auf dem Schulhof lagen Baumstämme", weiß Rita Ehlert noch genau. "Da haben wir uns mittags hingesetzt und unsere Suppe gelöffelt." Denn damals, daran erinnern sich auch die anderen Ehemaligen, gab es eine Schulspeisung für alle. Es sei eine entbehrungsreiche Zeit gewesen, stellte Rita Ehlert fest. "Aber wir haben nicht darunter gelitten. Wir kannten es ja nicht anders." Wichtig sei gewesen, dass die Lehrer einen fundierten Unterricht gehalten und alle gut auf das Leben vorbereitet hätten.

Die Rendsburgerin hatte das Treffen organisiert, wie schon vor zehn Jahren einmal. Die weiteste Anreise hatte ein ehemaliger Mitschüler, der aus der Nähe von Frankfurt am Main zu dem Wiedersehen im Restaurant "Akropolis" angereist war.

Und damit es bis zum nächsten Treffen nicht so lange dauert, wurde schon ein Termin festgelegt. In drei Jahren wollen sich die ehemaligen Holstenschüler wieder sehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen