Offener Garten : Willkommen im „Paradies“

Genießt die Natur: Lisa Harders in ihrem etwa 3000 Quadratmeter großen Garten.
1 von 2
Genießt die Natur: Lisa Harders in ihrem etwa 3000 Quadratmeter großen Garten.

Mehr als 200 Gärten hatten landesweit sowie in Hamburg ihre Pforten für Gartenbegeisterte geöffnet. Auch Lisa Harders aus Haale beteiligte sich an der Aktion „Offener Garten“. Auch künftig will die Hobbygärtnerin Besucher in ihrem kleinen Paradies empfangen.

shz.de von
22. Juni 2014, 18:01 Uhr

In den vergangenen Jahren war sie selbst als Besucherin in der Region unterwegs, doch dieses Mal wollte Lisa Harders mitmachen. Am Wochenende öffnete die Haalerin ihren Garten in Nienrade 1 im Rahmen der Aktion „Offener Garten 2014“. Mehr als 200 Gärten hatten landesweit sowie in Hamburg ihre Pforten für Gartenbegeisterte geöffnet. Die Aktion, die anfangs als Geheimtipp unter Gartenbegeisterten gehandelt wurde, hat sich zu einer echten Bewegung entwickelt.

In diesem Jahr sei ihr Garten soweit fertig geworden, dass sie Lust bekommen habe, als Gastgeberin an der Aktion „Offener Garten“ teilzunehmen, erzählte Lisa Harders, während sie Besucher über die rund 3000 Quadratmeter große Gartenfläche führte. Seit etwa vier Jahren ist die Pflanzenfreundin mit dem Anlegen und Bepflanzen ihrer Beete beschäftigt. Früher habe sie auf dem Gelände Pferde gehabt, „dann habe ich gedacht, dass dies ein schönes Stückchen ist, auf dem ich etwas gestalten kann.“

Zahlreiche Sträucher, Stauden und Rosen sind auf dem großzügig angelegten Gartenstück zu finden, dazwischen immer wieder Bänke zum Verweilen und kleine Besonderheiten zum Entdecken. „Jede meiner Blumen hat etwas ganz Besonderes. Vor allem die Rosen blühen in diesem Jahr total schön“, freut sich Lisa Harders, die sich meist spontan entscheidet, wenn sie ihr „kleines Paradies“ erweitern und mit neuen Pflanzen bestücken möchte. „Es gibt noch genug, was ich hier machen könnte.“

Lisa Harders arbeitet, wenn im Frühjahr die Gartensaison beginnt, rund vier bis sechs Stunden täglich im Freien. „Jetzt ab Juli wird es aber etwas entspannter.“ Deshalb wird die Hobbygärtnerin ihr Grundstück ab nächstem Monat immer am ersten Sonntag für Besucher öffnen. Wer mag, für den hält Lisa Harders Kaffee und Kuchen in einem kleinen Café bereit. Der erste Termin ist Sonntag, 6. Juli.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert