zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : Wieder eine vermeidbare Niederlage für den Büdelsdorfer TSV

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Gegen den TSV Kronshagen kassiert die Mannschaft von Trainer Adrian Königsmann die 21. Saisonniederlage.

Im letzten Heimspiel der Saison musste sich Fußball-Verbandsligist Büdelsdorfer TSV erneut geschlagen geben. Das 1:4 (1:3) gegen den TSV Kronshagen war die 21. Niederlage der laufenden Spielzeit. Trainer Adrian Königsmann wollte nichts beschönigen: „Nur wenn wir unsere individuellen Fehler in der Vorwärtsbewegung vermieden hätten, wäre es eine ausgeglichene Begegnung gewesen. So aber nahmen die Gäste durchaus verdient die Punkte mit, auch wenn wir insbesondere in der Schlussphase hochkarätige Möglichkeiten besaßen.“

Schon nach fünf Minuten lag das Spielgerät erstmals im Kasten der Hausherren, als Kronshagens Torjäger Philipp Bahr mit seinem zwölften Saisontreffer BTSV-Schlussmann Christian Wulff überwand. Fast identische Spielzüge, die zum 0:2 (25.) und 0:3 (33.) führten, nahmen der Heimelf schon nach gut einer halben Stunde die Hoffnung auf einen Punktgewinn. „Drei Pässe, und die genau in unsere Schnittstelle. Das war schon richtig stark gemacht vom Gegner“, zollte Königsmann zähneknirschend Respekt. Seine Mannschaft war aber keineswegs chancenlos. „Wenn der Schiedsrichter die Szene in der 30. Minute nicht laufen lässt, in der Mats Henke klar im Strafraum gefoult wurde, sieht die Sache schon freundlicher aus.“ Das 1:3 durch einen direkt verwandelten Freistoß von Henke (40.) war dann letztlich mehr als verdient.

Nach Wiederbeginn hatten zunächst Thorge Drews und im Nachschuss Niels Wiese den Anschlusstreffer auf dem Fuß (55.), ehe Kiels Simon Pals nach einer Standardsituation den alten drei Tore-Abstand wieder herstellte (70.). „In unserer stärksten Phase wäre es jedoch ein Leichtes gewesen, noch einmal heranzukommen, doch alle klaren Möglichkeiten blieben ungenutzt“, ärgerte sich Königsmann über die verpassten Chancen von Henke (72., 85.), Wiese (75.) und Drews (76.). Diese vermeidbare Niederlage ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass der BTSV mit Hochdruck an einer besseren Zukunft arbeitet. So wurde mit Sascha Hoppe ein neuer, zunächst kommissarisch arbeitender Obmann präsentiert, der mit Eduardo Thiesen von Noch-Liga-Konkurrent Inter Türkspor Kiel auch gleich einen alten Bekannten mitbrachte.

Büdelsdorfer TSV: Wulff (63. Fanter) – Wiese, Peters, Drews, Bornholdt, Jessen (46. Stroehnisch), Ellwardt, Philippsen, Henke, Berndt (50. Kaak), Lehmann.
Schiedsrichter: Bornholdt (Brockdorf).
Zuschauer: 50.
Tore: 0:1 Bahr (9.), 0:2 Gross (25.), 0:3 Wagner (33.), 1:3 Henke (40.), 1:4 Pals (70.).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen