zur Navigation springen

Bürger gab Hinweis : Wieder Einbrecher auf frischer Tat erwischt

vom

Zwei Männer aus Rendsburg brachen in das Gelände der ehemaligen Feldwebel-Schmid-Kaserne ein, wurden aber von der Polizei ertappt.

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 08:51 Uhr

Rendsburg | Das Rendsburger Stadtgebiet ist zurzeit offensichtlich ein ganz ungemütliches Pflaster für Einbrecher. Erst wurde ein junger Mann in Untersuchungshaft genommen, der für die Einbrüche in der Innenstadt verantwortlich sein soll. Dann erwischten Polizeibeamte einen Täter beim Aufhebeln eines Supermarktes in der Schleife. Und am Montagabend wurde wieder ein Einbrecherduo geschnappt.

Der Hinweis, der letztlich zur Festnahme führte, kam erneut von einem aufmerksamen Bürger: Kurz nach 19 Uhr ging bei der Polizei die Meldung ein, dass auf dem Gelände der ehemaligen Feldwebel-Schmid-Kaserne in der Friedrichstädter Straße Scheiben geklirrt hätten. Am Einsatzort entdeckten die Beamten des Polizeireviers Rendsburg an einem Gebäude ein gewaltsam geöffnetes Fenster. Die Beamten stiegen ein und erwischten die Täter. Es handelte sich um zwei Männer aus Rendsburg im Alter von 20 und 28 Jahren, die offensichtlich auf der Suche nach lukrativer Beute waren. Die Beamten nahmen die Männer vorläufig fest. Bei den Tätern wurde Einbruchswerkzeug gefunden, einer von ihnen trug zudem ein Messer bei sich - ein Verstoß gegen das Waffengesetz. Beide waren der Polizei schon wegen ähnlicher Delikte bekannt.

Da beide unter Drogen- und Alkoholeinfluss standen, wurden ihnen Blutproben entnommen. Nach den polizeilichen Maßnahmen wie Feststellung der Personalien und Befragung wurden die Täter entlassen. Die weitere Bearbeitung des Einbruchs, bei dem ein Sachschaden von rund 1000 Euro entstand und gegen das Waffengesetz verstoßen wurde, hat die Kriminalpolizei übernommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen