Hoher Krankenstand und Fachkräftemangel : Wie die Diakonie den Pflegeberuf aufwerten will

Foto.jpg von 16. März 2018, 10:37 Uhr

shz+ Logo
rentenfern und weiblich: Eine Altenpflegerin gehört zu der Personengruppe, die durch die Neuregelung der Zusatzrente benachteiligt wird.
2030 werden in Schleswig-Holstein in der stationären Pflege 15.400 Vollpflegekräfte fehlen, meint Heiko Naß – Landespastor und Diakonie-Vorstand.

Dienstplan-Beteiligung und Gesundheitsgespräche sollen gegen den Fachkräftemangel helfen.

Rendsburg | Die Verschränkung von Fachkräftebedarf und demografischem Wandel lässt sich vermutlich an keinem Berufszweig so gut ablesen wie dem der Pflege. Bundesweit fehlen allein der Altenpflege über 40.000 Kräfte. Anlässlich des Fachtages der Diakonie trafen sich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen