zur Navigation springen
Landeszeitung

24. Oktober 2017 | 04:35 Uhr

Westerrönfeld bekommt eine neue Krippe

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Gute Nachrichten für junge Familien: Die Gemeinde Westerrönfeld erweitert ihr Betreuungsangebot für Kinder unter drei Jahren. Die vorliegenden Zahlen zeigen, dass der Bedarf weiter steigt. Deswegen entsteht auf dem Gelände der kommunalen Kindertagesstätte „Zauberwald“ ein 100-Quadratmeter-Neubau mit zehn Krippenplätzen.

„Von den 300 000 Euro Gesamtkosten zahlt die Gemeinde nach Abzug der öffentlichen Fördermittel 50 000 Euro“, erklärte der Bauausschussvorsitzende Jürgen Heinz. Über die Ausgestaltung der Räume wird der Ausschuss am kommenden Dienstag beraten. Danach solle möglichst schnell der Bauauftrag vergeben werden.

Bürgermeister Hans-Otto Schülldorf zeigte sich erfreut darüber, dass die Beratungen in den Ausschüssen „unkompliziert“ verlaufen sind. „Und der Kreis Rendsburg-Eckernförde hat sich sehr kooperativ verhalten“, ergänzte er. Die Kindertagesstätte „Zauberwald“ hat bereits eine U 3-Gruppe, deren zehn Plätze aber nicht mehr ausreichen. Die stellvertretende Leiterin Cordula Gebauer-Ehrngruber hofft jetzt, möglichst bald neue Kinder aufnehmen zu können. Zusammen mit der Evangelischen Kindertagesstätte, die zehn U 3-Plätze anbietet, stehen dann in Westerrönfeld insgesamt 30 Krippenplätze zur Verfügung.

In der Sitzung der Gemeindevertretung wurde zudem beschlossen, die Entwicklung im Bereich Eichenallee - Dorfstraße - Bahnhofstraße voranzutreiben. Dabei sollen die Grundstückseigentümer in die Planung eingebunden werden. Eine erste gemeinsame Versammlung habe bereits stattgefunden, bei der die Eigentümer ihre Wünsche und Vorstellungen einbringen konnten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen