zur Navigation springen

Rendsburg : Wechsel im „Pelli-Hof“ – Spur führt nach Paris

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Zehn Monate nach Verkauf an Nordic Hotels: Ein Franzose übernimmt das Rendsburger Traditionshotel.

Neue Entwicklung beim Rendsburger Traditionshaus „Pelli-Hof“: Nachdem der insolvente Hotel- und Gastronomiebetrieb im Frühjahr vergangenen Jahres an die Nordic Hotels AG mit Sitz in Kiel verkauft worden war, steht nun ein anderes Unternehmen an der Spitze. Denn die Nordic Hotels AG mit rund 25 Hotels in Deutschland wurde vor kurzem von der AC LH Hotels Management GmbH übernommen. Welche Auswirkungen dieser Wechsel auf den „Pelli-Hof“ an der Ecke Materialhofstraße/Jungfernstieg haben könnte, wollte ein Sprecher der Nordic Hotels trotz mehrfacher Anfrage nicht beantworten.

Über den neuen Inhaber ist kaum etwas bekannt. Erst im Sommer 2014 wurde das deutsche Unternehmen AC LH Hotels Management in der bayerischen Kleinstadt Hof gegründet. Geschäftsführer ist laut Eintragung im Handelsregister ein Franzose aus Paris. Im Mai 2015 hatte die Nordic Hotels AG den „Pelli-Hof“ übernommen und wollte das Gebäude nach der damaligen Aussage von Marketing-Manager Torge Zeilinger erhalten und zu einem der attraktivsten Übernachtungsorte Rendsburg machen. Auf seiner Internetseite wirbt der „Pelli-Hof“ mit komplett renovierten Zimmern. Insgesamt 30 stehen den Beschreibungen zufolge zur Verfügung. Das dazugehörige Restaurant ist inzwischen an einen Italiener vermietet worden. Unter dem Namen „La Casetta“ werden dort Pizza und Pasta sowie italienische Spezialitäten angeboten.

Die Mauern des „Pelli-Hofs“ stehen bereits seit 1722. Der Architekt Dominicus Pelli, der auch für den dänischen König tätig war, ließ das Ensemble erbauen. Bekannt geworden ist er auch durch die Entwürfe weitere bekannter Rendsburger Gebäude wie die Christkirche oder das Hohe Arsenal.

Seit einem Millionen-Umbau des Hauses im Jahr 1984 war die Stadt Rendsburg Miteigentümerin des denkmalgeschützten Hauses. Ihr gehörte ein Drittel. Das änderte sich mit dem Verkauf an die Nordic Hotels AG vor etwa zehn Monaten. Geblieben sind Erinnerungen. Viele Menschen in der Region Rendsburg haben Feiern, Konzerte, Vorträge und andere Veranstaltungen im „Pelli-Hof“, der früher „Deutsches Haus“ hießt, erlebt. Nicht wenige Paare verbinden mit ihm den Beginn ihrer Ehe. Denn früher war es noch möglich, sich hinter den historischen Mauern standesamtlich trauen zu lassen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen