zur Navigation springen

Rund ums Schaf - Auftakt : Was unterscheidet Züchter und Schäfer?

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Schafe sind Landschaftspfleger. Sie liefern Milch, Fleisch und Wolle. Viele Rassen sind gefährdet – und deshalb von vielen bewusst gezüchtet. Die Landeszeitungs-Serie „Rund ums Schaf“ stellte verschiedene Aspekte vor.

von
erstellt am 07.Jan.2016 | 12:58 Uhr

Was unterscheidet einen Schäfer von einem Schafzüchter? Janine Bruser, Geschäftsführerin vom Landesverband Schleswig-Holsteinischer Schafzüchter, weiß die Antwort. Ein Schafzüchter ist jemand, dessen Tiere im Herdbuch stehen und der sie zur Körung vorstellt. Da dies sehr aufwändig ist, haben Züchter meist nicht so viele Tiere. Ein Schäfer hingegen ist jemand, der von den Schafen lebt – und dafür, so Janine Bruser, „sind mindestens 800 Tiere, besser mehr notwendig“. Er kauft von den Züchtern die Zuchtböcke, die laut Bruser „die halbe Herde sind“. Ein Schafhalter kann dagegen jeder sein – es genügt, wenn er ein Tier sein Eigen nennt.

Im Kreis Rendsburg-Eckernförde zählt der Landesverband der Schafzüchter im Jahre 2010 insgesamt 17  888 Tiere und 192 Halter. In ganz Schleswig-Holstein wurden 281  729 Tiere ermittelt und 9925 Halter. Der Verband hat 117 Mitglieder im Kreis Rendsburg-Eckernförde mit 623 Herdbuchtieren. Die Hauptrasse sind Texel-Schafe. Rauwoller (Pommersches Landschaf) und Heidschnucken sowie Suffolks sind ebenfalls oft zu finden.

> Infos: www.schafzucht-kiel.de

Viel Schafs-Wissen haben sich Züchter wie das Ehepaar Furck aus Haby durch Beobachten der Tiere angeeignet. Aber Klauenpflege, Kontrolle der Verdauung und zahlreiche andere Kenntnisse haben sie im Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp erworben. Sie haben dort einen 14-tägigen Schafslehrgang für Schafshaltung absolviert und mit einer Prüfung beendet.

> Informationen: www.www.lksh.de > LVZ-Futterkamp

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen