Kolumne: Guten Morgen, Rendsburg! : Was der Vater nicht mehr reparieren kann, ist für den Sohn eine Fundgrube

shz+ Logo
Viele Reparaturen am Fahrrad lassen sich selbst erledigen.

Viele Reparaturen am Fahrrad lassen sich selbst erledigen.

Ein Rendsburger wollte ein Fahrrad nach 28 treuen Jahren entsorgen. Da schaltete sich der Nachwuchs ein.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-78030740_23-115712672_1574691082.JPG von
14. Februar 2020, 06:00 Uhr

Rendsburg | Ein Rendsburger ist der Überzeugung: Was kaputtgeht, wird nicht weggeworfen, sondern repariert. Wenn man die Sollbruchstelle erstmal instandgesetzt hat, hält so manches Ding ewig. Deshalb fährt er seit 25...

uRgbnrdse | iEn Rrbgeesnrdu tsi red zbgnrÜeeguu: asW kp,uttgaeth wrdi hnict ger,egnwefwo onrsdne rteiea.rrp nenW anm die lStcurbeolehlsl aetmsrl steennsatzdigt tha, ählt os mnscahe Dngi wie.g bshaleD ätrfh re eist 25 heaJrn imt lemndeseb aFrahdr – biwoe rnu der Rhneam ckirliwh 25 hrJea lat ist. Aelsl enrdae rdwue honsc crfhemah r.settze lAs der errsuegbRdn areb zrlhiküc hs,euetcrv sda 82 ahJre tlea Fhdrraa ensrie Faru eiderw ttlfo uz cnha,em tslleet re estf, asds red nRmaeh nreecghbo a.rw Das wra rfü end nnaM dsa g:naliS Das Fdrraah ridw uhescts.hgaatlec Der steR mmotk auf nde S.crttoh hoDc erd geRunerbdsr eahtt thcin tim msenie r1ejä5gni-h nohS eeehcrntg, dre :raetfg n„nKa cih asd haneb? eMin peKlum aknn c.esehiwßn chI abue rmi draaus nie taeasafLd.rrhn“ Dre rgueRbedsnr eesnzchlutm. eDr lpfAe äfltl inhtc wite vom mtSm.a

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen