zur Navigation springen
Landeszeitung

23. Oktober 2017 | 18:03 Uhr

Vorstandswechsel beim Künstlerbund

vom

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Osterby / Kiel | Die Mitglieder kommen aus dem Raum Eckernförde, aus der Region Kiel, aber auch aus Rendsburg und Umgebung: Der Künstlerbund Rendsburg-Eckernförde verfügt nicht nur künstlerisch, sondern auch räumlich über eine große Bandbreite.

Kürzlich trafen sich die Mitglieder im Atelier von Franck Blady in Osterby. Dabei wechselte turnusgemäß der Vorstand. Die langjähigen vorsitzenden Künstlerinnen Kerstin Mempel und Corinna Kraus-Naujeck aus Kiel und die Geschäftsführerin Imme Feldmann aus Schleswig wurden von Rufina Schröter aus Bornholt, Ute Meise aus Rendsburg und dem neuen Geschäftsführer Franck Blady abgelöst. Die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt weiterhin Thorsten Mischke aus Kiel.

Der Künstlerbund Rendsburg-Eckernförde feierte 2011 sein zwanzigjähriges Bestehen. Der Bund war von Absolventen der Kieler Muthesius-Hochschule in Rendsburg gegründet worden, hat aber längst Bedeutung über die Kreisgrenzen hinweg erlangt und zieht noch immer Künstler an, die sich jeden ersten Mittwoch im Monat häufig im Künstleratelier "Colosseum" in Rendsburg zum Austausch treffen und gemeinsame Ausstellungen in Schleswig- Holstein und im In- und Ausland durchführen.

Die offizielle Jahresausstellung 2013 fand in der Merkurgalerie in der IHK zu Kiel statt. Der Künstlerbund freut sich jedoch, immer neue Ausstellungsorte kennenzulernen.

Informationen: www.kbrd.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen