Aukrug : Vorschläge für die nächste Königin werden gesucht

Die Spargelbauern Johann Holm (links) und Gerd Looft-Böttiger freuen sich auf das Aukruger Spargelfest.
Die Spargelbauern Johann Holm (links) und Gerd Looft-Böttiger freuen sich auf das Aukruger Spargelfest.

Am Sonntag steigt nach zwei Jahren wieder das Spargelfest in Aukrug.

von
28. Mai 2015, 17:00 Uhr

Aukrug | Königinnen-Treffen, Spargel-Wettschälen und Hubschrauber-Rundflüge: Das Aukruger Spargelfest am Sonntag, 31. Mai, soll wieder genauso abwechslungsreich werden, wie es die mittelholsteinischen Spargelfans bis 2012 gewohnt waren. Es findet von 10 bis 17 Uhr statt. Nach acht erfolgreichen Spargelfesten musste die Veranstaltung 2013 wegen einer Terminkollision mit den Kommunalwahlen abgeblasen werden. 2014 fand das Fest in kleinerem Rahmen auf nur einem Spargelhof statt. In diesem Jahr nun wollen die Spargelbauern Gerd Looft-Böttiger und Johann Holm dafür sorgen, dass Spargelfest Nr. 10 vom Programmangebot wieder an Nr. 1 bis 8 anknüpft.

Das Spargelfest am Sonntag, 31. Mai, beginnt mit einem Open-Air-Gottesdienst vor dem Bünzer Volkskundemuseum „Dat ole Hus“ um 10 Uhr. Programmpunkt Nr. 2 schließt sich nahtlos an den Gottesdienst an. Gegen 11 Uhr wird Spargelkönigin Miriam Kunst das Fest eröffnen. Als nächstes stellen sich allerlei gekrönte Häupter vor: Produktrepräsentantinnen wie zum Beispiel die Probsteier Kornkönigin Jasmin und deren Prinzessin Gesine, die am 31. Mai zu einem Königinnentreffen nach Bünzen anreisen. Dass es das letzte Aukruger Spargelfest für Miriam Kunst ist, steht bereits fest. Die Spargelbauern wollen beim Fest eine Box aufstellen, in die man Vorschläge für die neue Spargelkönigin einwerfen kann, die 2016 die Nachfolge von Miriam Kunst antreten soll.

Spargel gibt es beim Spargelfest in allen möglichen Variationen, und eine ganze Reihe von Aukruger Vereinen ist beim Spargelfest mit dabei: Der Verein Partnerschaft Aukrug-Sien informiert über seine Hilfsprojekte in Burkina Faso, die Landfrauen servieren auf dem Spargelhof Holm Kaffee und Kuchen, die Altliga des TSV Aukrug veranstaltet eine Tombola mit über 500 Preisen, die Jugendfeuerwehr betreut Wasserspiele für die Kinder, die Segelflieger bringen eines ihrer Flugzeuge mit, der Krankenpflegeverein bietet Blutdruck- und Blutzuckermessungen an, die Imker präsentieren das Informationsmobil des Imker-Landesverbands und laden zum Honigprobieren ein, auch der CDU-Ortsverband ist mit einem Infostand vertreten, und die Feuerwehr Bünzen übernimmt den Ordnungsdienst.

Hubschrauberrundflüge starten den ganzen Tag über von der Looftschen Hauskoppel an der Bünzau. Ein zehnminütiger Rundflug kostet 35 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen