Leichtathletik : Vorjahressieger beim Immelmann-Lauf erfolgreich

Lützow
1 von 2
Lützow

Regenmassen bereiten dem Organisationsteam in Kropp Probleme.

shz.de von
09. Mai 2015, 06:11 Uhr

Auch strömender Regen konnte den Laufspaß beim 17. Kropper Immelmannlauf nicht vertreiben. Beim abendlichen Lauf durch die Kropper Feldmark schnürten knapp 300 Läufer ihre Schuhe. Während sie Regenwasser und Schweiß fließen ließen, wurde die Arbeit der Helfer im Zielgericht und der Spaß der Zuschauer etwas mehr eingeschränkt. „Die Wassermengen haben den Zeitnehmern doch arge Probleme bereitet“, erklärte Ingo Schildger aus dem Organisationsteam des Immelmann-Laufs. Trotzdem haben sie es am Ende erfolgreich geschafft den “Immelmann-Lauf“ zu organisieren.
Während die jungen Läufer beim 1,6 Kilometer langen Kinderlauf und auch die Starter des 5-Kilometer-Rennens bei ihren Wettkämpfen fast nonstop von Regen begleitet wurden und durchnässt den Zieleinlauf auf dem Sportplatz der Kai-Uwe-von-Hassel-Kaserne erreichten, hatten die Starter des 10-Kilometer-Hauptrennens das Glück, dass es kurz vor Beginn aufhörte zu regnen. Die Läufer konnten nun voll auf´s Tempo gehen. Nach zehn schnellen Kilometern durfte Vorjahressieger Vincent Krahn vom Spezialpionierbataillon 164 aus Husum erneut jubeln. Der 26-Jährige gewann in 33:11 Minuten mit imposantem Vorsprung vor Thorge Thomsen vom ausrichtenden Taktischen Luftwaffengeschwader 51. Der sonst für den SV Enge-Sande auf Tempojagd gehende Thomsen setzte sich im Kampf um den zweiten Platz in 35:26 Minuten vor Alexander Böhm von den Eckernförder Marine-Spezialkräften (35:55 Min.) durch. Nach genau 36:00 Minuten kam Michael Wittig ins Ziel, der nur wenige Tage zuvor für den Borener SV bei den Straßenlauf-Landesmeisterschaften den Altersklassentitel der M50 erkämpft hatte.
Auch bei den Frauen durfte die Gewinnerin von 2014 erneut jubeln. Mit Anne Becker, die beruflich zum Kropper Geschwader gehört, setzte sich eine Bekannte, der regionalen Laufszene in 41:53 Minuten durch. Daniela Jordanow (1. Nordic Navy Running Team/ 42:19 Min.) und Sonja Baudewig (TSV Hattstedt/ 47:34 Min.) folgten auf den weiteren Plätzen. Im 5-Kilometer- Lauf setzten sich zwei junge Talente durch. Der 17-jährige Torge Carstensen vom Bredstedter TSV rannte in 17:02 Minuten der Konkurrenz mit Marcel Dominic Michaeli (LG Neumünster/ 17:40 Min.) und Lokalmatador Thorsten Harms (TSV Kropp/ 18:57 Min.) davon. Das bis zum letzten Meter spannende Rennen der Damen entschied die 14-jährige Preetzerin Sarah Dohse in 20:26 Minuten für sich. Das Talent vom Lanker See behielt die Nase nur hauchdünn vor Silvana Stief (KurzLang Schleswig/ 20:27 Min.). Nach 21:05 Minuten kam Mareike Lützow vom VfL Bokel ins Ziel. Dritte wurde Mareike Lützow vom VfL Bokel in 21:05 Minuten.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen