Majestäten bleiben : Vom Karnevalsvirus befallen

Geringelt: Der Auftritt der „Synchronschwimmerinnen“ war einer der Höhepunkte des Abends.
Geringelt: Der Auftritt der „Synchronschwimmerinnen“ war einer der Höhepunkte des Abends.

CCR-Prinzenpaar Henry und Regina macht eine zweite Amtszeit weiter. Club feierte offizielle Eröffnung der 38. Session. Die Prunksitzung steigt am 22. Februar.

von
25. November 2013, 05:45 Uhr

„Haben wir ein neues Prinzenpaar? Haben wir überhaupt ein Prinzenpaar?“ Fast zwei Stunden lang spannte Dieter Riemenschneider, Präsident des Carneval-Clubs-Rendsburg (CCR), die Gäste der Sessionseröffnung im Hotel „Schützenheim am Kanal“ in Westerrönfeld am Sonnabendabend auf die Folter. Das amtierende Prinzenpaar Henry I. und Regina I. war zu Beginn der Veranstaltung verabschiedet worden. Auch „ihre Niedlichkeit“ Sophie II. gab ihr Amt als „kleine Repräsentantin“ des Karnevalsvereins auf.

Es folgten Auftritte der CCR-Tanzmäuse und des in rosa Schweinchenkostüme gekleideten „Sauhaufens“, dessen schwergewichtige Ballettvorführung Begeisterung bei den Gästen im Saal auslöste. Viel Beifall und stimmungsvolles Mitklatschen rief das Musikkorps Rendsburg hervor. Ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt von drei „Synchronschwimmerinnen“, die in geringelten Badeanzügen „im Wasser tanzten“.

Erst danach zauberte Dieter Riemenschneider sein Prinzenpaar aus dem Hut und lüftete das nach seinen Angaben „bestgehütete Geheimnis des CCR“. Als Henry II. und Regina II. machen die alten Majestäten weiter. „Wir sind halt vom Karnevalsvirus befallen“, begründete die Prinzessin ihren Entschluss, noch ein Jahr Regentschaft dranzuhängen.

Nachdem das Tanzmariechen Liberty Spitz sein Können gezeigt hatte, stand der Eröffnung der 38. Karnevalssession in Rendsburg nichts mehr im Wege. Den offiziellen Startschuss in die närrische Saison, die unter dem Motto „Es wird gesungen, getanzt, gelacht, beim CCR wird Spaß gemacht!“ steht, gab Lothar Möhding, der stellvertretende Rendsburger Stadtpräsident und Ehrenmitglied des CCR.
Die Prunk- und Kostümsitzung der Jecken ist für Sonnabend, 22. Februar (20.11 Uhr), im Hohen Arsenal vorgesehen. Einen Tag darauf (14 Uhr) findet dort die Kinder-Faschings-Fete statt. Der Umzug steigt am 2. März.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen