zur Navigation springen

Begehrte Plaketten : Vier von zehn Autos scheitern beim Tüv

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

...und bekommen die Plakette erst im zweiten Anlauf. Bilanz der Rendsburger Station: Licht und Elektrik werden am häufigsten bemängelt.

shz.de von
erstellt am 10.Dez.2013 | 06:00 Uhr

Der Tüv läuft ab – diesen Monat noch. Was andere nervös macht, lässt Olaf Meyer (Foto) unbeeindruckt. Für den Leiter der Tüv-Station in Rendsburg gehört die Frage, ob das geliebte Auto noch eine Zukunft hat oder als Ersatzteilquelle auf den Schrottplatz wandert, zur Routine. Und er weiß: Die meisten Fahrzeuge, die die Hauptuntersuchung beim Tüv an der Friedrichstädter Straße absolvieren, bekommen die neue Plakette mit zwei Jahren Gültigkeit sofort (57 Prozent). Bei mehr als 44 Prozent fanden sich sogar gar keine Mängel am Wagen. Aber: Ähnlich viele Fahrzeuge (42,3 Prozent) hatten erhebliche Mängel, mussten unverzüglich repariert werden und dann zur Nachprüfung. Als absolut verkehrsunsicher wurden nur 0,14 Prozent aller Fahrzeuge eingestuft. Das ist das Ergebnis der jetzt veröffentlichten Tüv-Auswertung der Hauptuntersuchungen in Rendsburg von Juli 2012 bis Juni 2013.

„Die Hersteller bauen gute Fahrzeuge, die auch nach vielen Jahren noch ohne Mängel auf unseren Straßen unterwegs sein können“, sagt Meyer, der die Rendsburger Station seit März leitet. „Leider lassen viele Autofahrer aus Bequemlichkeit oder aus Kostengründen Termine zur Inspektion oder Instandhaltung verstreichen und checken ihr Auto auch nicht selbst vor Antritt der Fahrt. Dann können schnell Mängel auftreten.“ Die häufigsten Defekte bestätigen diese These: Licht und Elektrik liegen in der Statistik weit vorne, gefolgt von Fehlern an Bremsen, Abgasanlage, Achsen und Rädern/Reifen. Insgesamt beobachten die Sachverständigen eine „Mangelschere“: Einerseits steigt die Zahl der Fahrzeuge mit groben Beanstandungen, andererseits gibt es immer mehr Autos, die absolut makellos an die Hebebühne gefahren werden. Das Durchschnittsalter eines Autos in Deutschland liegt bei 8,3 Jahren – in Rendsburg lag der Wert im genannten Zeitraum bei 9,4 Jahre. Rein rechnerisch hatte das Durchschnittsfahrzeug 119 000 Kilometer auf dem Tacho.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen