Vier Podiumsplätze für Hohenwestedter Leichtathleten

shz.de von
28. Juni 2018, 12:11 Uhr

Einen Titel verpasst, aber drei Mal Silber und ein Mal Bronze geholt: Mit der Bilanz seiner Schützlinge bei den Leichtathletik-Landesmeisterschaften der Männer und Frauen sowie der U18 in Flensburg war Dirk Richter zufrieden. „Mit mehr hatte ich auch nicht gerechnet. Nur wenn es ganz, ganz gut gelaufen wäre, hätten wir vielleicht einen Titel geholt. Aber das ist so schon in Ordnung“, sagte der Trainer des MTSV Hohenwestedt.

Am nähesten an einer Meisterschaft dran waren Janne Ohrt und Carolin Harbs (beide U18). Ohrt fehlten im Weitsprung mit 5,64 Meter lediglich vier Zentimeter zum Sieg. Im Hochsprung verpasste Harbs um drei Zentimeter den Titel. 1,60 Meter bedeuteten Platz 2 vor ihrer Vereinskollegin Nele Böttger (1,54 Meter). Ebenfalls Zweite wurde Cilli Danker (U18) über die 400 Meter. In neuer persönlicher Bestzeit von 63,75 Sekunden kam sie rund fünf Sekunden hinter Siegerin Charlott Jacobs (SV Friedrichsgabe) ins Ziel. Über die 4x100 Meter mussten sich die Hohenwestedterinnen mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.

Als Vizemeisterin kehrte auch Milena Thießen von den Titelkämpfen heim. Bei den Frauen sprang die Athletin der LG Rendsburg/Büdelsdorf im Dreisprung mit 10,90 Meter zu Silber. „Das ist doch super“, strahlte Thießen, für die Platz 1 außer Reichweite war. Siegerin Anne Scholl von der LG Wedel/Pinneberg sprang mit 12,03 Meter mehr als einen Meter weiter. „Ich trainiere Dreisprung aber ja gar nicht so richtig. Das mache ich nur mal so nebenbei“, verriet Thießen, die im Hochsprung als Vierte mit 1,56 Meter nur knapp das Siegerpodest verpasste. Bei den U18 gab es für Sinje Spieß vom TuS Nortorf eine Medaille im Dreisprung. Mit 9,39 Meter belegte Spieß den Bronze-Rang.

An diesem Wochenende ermitteln die U16 und U20 in Hamburg ihre Landesmeister. Mit dabei sind dann auch wieder die Talente des MTSV Hohenwestedt. Und dieses mal soll die Ausbeute noch besser sein. Richter: „Wir hoffen schon auf den einen oder anderen Titel, schließlich starten die Mädchen jetzt in ihrer eigentlichen Altersgruppe.“

Alle Ergebnisse im Internet unter www.shlv.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen