zur Navigation springen

Vier Kinder und zwölf Enkel sind der ganze Stolz

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Beim Rosenmontagsball kennen gelernt: Grete und Wilhelm Wegener feiern heute ihre goldene Hochzeit

shz.de von
erstellt am 06.Dez.2013 | 00:35 Uhr

Als sich Grete und Wilhelm Wegener heute vor 50 Jahren, am 6. Dezember 1963, das Ja-Wort gaben, war die Hademarscher Kirche wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Die Trauung fand daraufhin im Pastorat in Hanerau-Hademarschen statt. Zur goldenen Hochzeit möchten die beiden Thadener ihr Eheversprechen in einer Andacht am Sonnabend erneuern. Wiederum steht die Hademarscher Kirche aus bekannten Gründen nicht zur Verfügung. Somit findet die Andacht dieses Mal in der St. Johannis-Kirche in Gokels statt. Danach wird mit Familie, Nachbarn, Freunden und Bekannten das Ehejubiläum von Grete und Wilhelm Wegener gefeiert.

Schon am Mittwoch haben die Nachbarn die Girlande aufgehängt, heute Vormittag gibt das Paar einen kleinen Empfang bei sich zu Hause.

Kennen gelernt haben sich die Beiden im Jahr 1960 beim Rosenmontagsball in Schenefeld. Damals arbeitete Grete Wegener als Hauswirtschafterin bei der Familie Voß in Schenefeld. Geboren wurde sie 1940 in Thaden, wo sie auch zur Schule ging. Wilhelm Wegener ist gebürtiger Dithmarscher und erblickte 1935 in Meldorf das Licht der Welt. Nach dem frühen Tod seiner Mutter wuchs er bei seiner Tante in Klein-Königsförde auf. In Schenefeld arbeitete er nach seiner Schulzeit als Meierist und wechselte 1966 zur Straßenmeisterei, wo er bis zu seinem Renteneintritt im Jahr 1996 beschäftigt war.

Nach der Hochzeit zog das Paar nach Thaden in das Elternhaus von Grete Wegener. Susanne war das erste von vier Kindern, danach folgten Elke, Timm und Frauke. Bis auf Timm, den es nach Nordrhein-Westfalen verschlug, blieben die Kinder mit ihren Familien in der näheren Umgebung. Zwölf Enkelkinder im Alter von drei bis 19 Jahren sorgen für Abwechslung im Ruhestandsleben. „Familie ist die größte Leidenschaft der Beiden“, sind sich die drei Töchter und der Sohn einig, gefolgt vom sonntäglichen Ausflug in ein gemütliches Café.

Neben Arbeit, Haushalt und Kindern blieb dem Paar auch Zeit für die aktive Freizeitgestaltung. Wilhelm Wegener gehört seit 1964 der Freiwilligen Feuerwehr Thaden an. Sportlich geht es bei Grete zu: Seit 41 Jahren ist sie aktives Mitglied im Gymnastikverein, im Sommer wird Rad gefahren und im Winter geturnt. Jede Woche geht sie zum Nordic-Walking und trifft sich regelmäßig mit einer Damengruppe zum „Mensch-Ärgere-Dich-Nicht“- Spielen.

Gesundheitlich musste Wilhelm Wegener vor einigen Jahren Schweres durchmachen. Deshalb wünschen sich Beide zu ihrem Jubiläum eins ganz besonders: Noch viele gemeinsame Jahre miteinander und mit ihrer Familie verbringen zu können und noch viele tolle Feste feiern zu dürfen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen