zur Navigation springen

Vier Feuerwehren proben Ernstfall in Bildungsstätte

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

shz.de von
erstellt am 01.Okt.2014 | 13:42 Uhr

Feuer im Erholungs- und Bildungszentrum Wittensee – das war das Szenario einer Übung, zu der die Wehren aus Bünsdorf, Holzbunge und Borgstedt gestern um 18 Uhr alarmiert wurden. Zuerst wurde Rauch im Kellergeschoss gemeldet, drei Personen wurden vermisst. Später mussten die Feuerwehrleute auch noch einen Brand im Dachgeschoss bekämpfen. Dafür war die Büdelsdorfer Feuerwehr mit ihrer Drehleiter nachalarmiert worden. Das Erholungs- und Bildungszentrum ist das größte Gebäude in Bünsdorf und hat somit auch das größte Gefahrenpotenzial. „Bis zu 120 Menschen können im Versammlungs- oder im Speisesaal sein“, erklärte Erberhard Schubert. Der Leiter der Einrichtung ist auch Mitglied der Bünsdorfer Wehr und hat die Übung mit der Wehrführung konzipiert. Das Zusammenspiel der Wehren und vor allem die Kommunikation über Funk standen im Mittelpunkt der Übung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert