Verwaltung erhält mehr Zeit für Umbau der Kfz-Zulassungsstellen

shz.de von
20. Mai 2016, 12:55 Uhr

Die Filialen der Kraftfahrzeug-Zulassungsstellen bleiben vorerst erhalten. Der Hauptausschuss hat jetzt mit einem einstimmigen Votum grünes Licht gegeben, mehr Zeit für ein Konzept zur Umstrukturierung des Aufbaus aus einer Hauptstelle in Rendsburg und drei Nebenstellen in Hohenwestedt, Eckernförde und Altenholz einzuräumen. Darum hatte die Verwaltung gebeten, weil die Mitarbeiter zu sehr mit der Arbeit durch die Zuwanderung beschäftigt sind (wir berichteten). Damit ist auch eine vorher diskutierte Schließung der drei Filialen vom Tisch. Um aber mehr Wirtschaftlichkeit zu erreichen, kann es zu Personalverschiebungen zwischen den einzelnen Standorten kommen. Außerdem sollen die Öffnungszeiten aller Filialen angepasst und eine Online-Terminvergabe eingeführt werden. Wann es soweit ist, kann der Leiter der Fachgruppenleiter der Zulassungsbehörde, Gerd Hackbart, noch nicht sagen. Ein Jahr wurde der Verwaltung eingeräumt. „Bis dahin sollten wir etwas bewegt haben“, sagte Hackbart auf Nachfrage der Landeszeitung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen