zur Navigation springen

Opfer eines Gewaltverbrechens? : Vermisste Renate Hinrichsen: Spurensuche in Büdelsdorf

vom

Die 59-Jährige aus Büdelsdorf wird seit Anfang April vermisst. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Zeugen werden gesucht.

shz.de von
erstellt am 20.Apr.2015 | 14:45 Uhr

Büdelsdorf | Im Fall einer vermissten 59-jährigen Frau aus Büdelsdorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) gehen die Suche nach dem mutmaßlichen Gewaltopfer und die Ermittlungen am Montag weiter. Die Staatsanwaltschaft und die Polizei in Kiel gaben eine gemeinsame Presseerklärung zum Fall ab.

Darin heißt es: „Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Kiel und der Mordkommission Kiel laufen auf Hochtouren, weiterhin fehlt aber jede Spur von der seit dem 2. April vermissten 59-jährigen Renate Hinrichsen.“ Den bisherigen Ermittlungen zufolge sei davon auszugehen, dass die Frau einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel. Im Verdacht steht ein 42 Jahre alter Mann aus dem Raum Bützow (Landkreis Rostock) in Mecklenburg-Vorpommern, der am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. Mit diesem Mann wollte sich die Frau den Ermittlungen zufolge am 2. April treffen.

Am Donnerstag vergangener Woche meldeten Kollegen Renate Hinrichsen als vermisst, da die als sehr zuverlässig geltende Frau nach dem Osterwochenende nicht auf ihrer Arbeitsstelle erschienen war. Ihr 42-jähriger Bekannter starb am vergangenen Freitagabend nahe Wismar aus noch ungeklärter Ursache bei einem Verkehrsunfall, in den keine weiteren Fahrzeuge verwickelt waren, wie die Polizei mitteilte.

Kurz zuvor, am späten Nachmittag, war die Wohnung des Mannes auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel durchsucht worden. Die Ermittler beschlagnahmten Beweismittel und führten Vernehmungen im Umfeld des Mannes durch. Ihn selbst trafen sie nicht an.„Die im Zuge der weiteren Ermittlungen gewonnen Erkenntnisse lassen befürchten, dass die 59-jährige Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist“, hieß es.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Ob die Frau am Wohnort des 42-Jährigen war, ist unklar. „Die Spur verliert sich in Büdelsdorf“ sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Kiel. Dort wird nun weiter ermittelt. Spürhunde kamen zum Einsatz.

Die Fahndung wurde auf das gesamte Bundesgebiet ausgedehnt. Die Polizei bittet weiter um Hinweise. Renate Hinrichsen ist zirka 180 Zentimeter groß, schlank und wiegt um die 60 Kilogramm. Ihre langen, dunkelbraunen Haare hat sie meist zu einem Zopf gebunden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen