zur Navigation springen

Hausdurchsuchung : Vermisste aus Büdelsdorf: Mordkommission ermittelt, Verdächtiger ist tot

vom

Seit Anfang des Monats wird Renate Hinrichsen vermisst. Führen die Spuren nach Mecklenburg-Vorpommern?

Im Fall der als vermisst gemeldeten Renate Hinrichsen aus Büdelsdorf gehen die Ermittler mittlerweile von einem Gewaltverbrechen aus. Das teilte die Polizei am Samstag mit. Die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Kiel hat die Ermittlungen übernommen. Ein Bekannter der 59-Jährigen wird verdächtigt, sie umgebracht zu haben. Mit dem 42-Jährigen aus Mecklenburg-Vorpommern wollte sie sich am 2. April treffen.

Brisant: Der Mann verstarb laut Polizeiangaben am Freitagabend gegen 19 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 12 in der Nähe von Wismar. Er war auf einer Landstraße mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. In der Folge überschlug sich sein Auto und blieb auf dem Dach stehen. Der 42-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Zuvor war das Haus des Mannes in dem Ort Zepelin in Mecklenburg-Vorpommern auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel durchsucht worden. Der 42-Jährige wurde nicht angetroffen.

Weitere Angaben will die Polizei derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht machen. Nach Augenzeugenberichten wurde beim Haus in Zepelin ein Auto mit Rendsburger Kennzeichen abgeschleppt. Das berichtet die Schweriner Volkszeitung.

Renate Hinrichsen aus Büdelsdorf wird vermisst.
Renate Hinrichsen aus Büdelsdorf wird vermisst. Foto: Polizei
 

Unterdessen wird weiterhin mit Hochdruck nach der als sehr zuverlässig geltenden Renate Hinrichsen gesucht. Am 9. April meldeten sie ihre Arbeitskollegen als vermisst. Möglicherweise war sie in Begleitung einer weiteren Person. Die 59-Jährige ist etwa 170 bis 175 Zentimeter groß, schlank und hat ihre langen, dunkelbraune Haare meistens zum Zopf gebunden.

Die Polizei sucht dringend nach Zeugen, die die Vermisste nach dem 2. April gesehen haben. Erreichbar ist die Kieler Kriminalpolizei telefonisch unter 0431 - 160 3333.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Apr.2015 | 16:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert