Fussball-Verbandsliga : Vermeidbare Niederlage für Hohenwestedt

7552906-23-63908518_23-63917683_1409503605
1 von 2

Der MTSV lässt beim 1:2 zu viele Chancen ungenutzt.

shz.de von
01. September 2014, 06:17 Uhr

Eine vermeidbare Niederlage musste der MTSV Hohenwestedt im Heimspiel der Fußball-Verbandsliga Süd-West gegen die Kaltenkirchener TS hinnehmen. Mit 1:2 (0:1) ging die Partie knapp verloren, weil es der Gastgeber trotz zahlreicher Chancen nicht schaffte, die notwendigen Tore zu machen. Erst in der Schlussminute gelang Ferdinand Hummel nach einem weiten Abschlag von Marco Schön, den Lars Butenschön verlängert hatte, das einzige Tor für den MTSV. Zu diesem Zeitpunkt war es jedoch zu spät.

Die Hohenwestedter mussten nach dem 0:1 in der neunten Minute früh einem Rückstand hinterher laufen. Ein Treffer, der aus Sicht des Gastgebers nicht unumstritten war. MTSV-Sprecher Andreas Thun: „Der Vorbereitung des Treffers von Tobias Kruse ging ein Foulspiel von Kaltenkirchens Nikolaos Papadopoulos an Lars Butenschön voraus.“ Der MTSV hätte den Rückstand allerdings korrigieren müssen, doch Hummel, Andreas Ohrt und Luiz Firmino Emerson verpassten beste Chancen. Auch nach der Halbzeit verzeichneten die Hohenwestedter ein Chancenplus (Jan-Jürgen Künstler, Hummel, Michael Pieper), während sich die Kaltenkirchener auf ihre Defensive konzentrierten und versuchten, über Konter zum Erfolg zu kommen. Dabei blieb die KTS allerdings ohne große Möglichkeiten.

Erst ein Fehler von MTSV-Keeper Marco Schön, der mit einem zu kurz geratenen Abschlag, Vincent Niemeyer die Kugel vor die Füße spielte, führte in der 80. Minute zum vorentscheidenden 0:2.

MTSV Hohenwestedt: Schön – Pieper, Junge (75. Bollow), Emerson, Ohrt, Künstler, Gieseler (45. S. Gloy), Butenschön, Olhöft, Landt, Hummel.
SR: Schenke (Ahrensbök). – Zuschauer: 100.
Tore: 0:1 Kruse (9.), 0:2 Niemeyer (80.), 1:2 Hummel (90.).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen