Verliebt in den guten Tänzer

1954 feierten Klaus-Heinrich Mehrens und seine Frau Luise eine große Hochzeit.
1 von 2
1954 feierten Klaus-Heinrich Mehrens und seine Frau Luise eine große Hochzeit.

Diamantene Hochzeit: Klaus-Heinrich Mehrens und Ehefrau Luise gaben sich vor 60 Jahren das Jawort

von
11. Juni 2014, 13:05 Uhr

Klaus-Heinrich Mehrens kennt Luise Schneede schon, seitdem sie in der Wiege lag. Seine Eltern bewirtschafteten den Hof in der Dorfstraße 12 in Gnutz, Luise wuchs auf dem landwirtschaftlichen Betrieb im Schneidergang 24 auf. Doch gefunkt hat es erst auf einer Hochzeitsnachfeier von Luises Schwester mit dem Vetter von Klaus-Heinrich Mehrens. „Es war Liebe auf den ersten Blick“, erinnert sich der 87-Jährige lächelnd. „Sie war ein temperamentvolles junges Mädchen.“ Seine 79-Jährige Frau ergänzt mit strahlenden Augen: „Er konnte so gut tanzen.“

Drei Jahre später wurde geheiratet und mit rund 80 Familienmitgliedern und Freunden auf der Diele gefeiert. Im selben Jahr kam Tochter Annekatrin zu Welt, es folgten 1957 Sohn Klaus, 1959 Sohn Hans-Heinrich und 1969 Sohn Dieter.

„Es hat immer alles geklappt. Jeder hatte mal was zu sagen“, erzählt Luise Mehrens. „Natürlich gab es auch mal Streit, aber der wurde schnell wieder vergessen. Wir sind sehr kompromissbereit.“

Besonders die gemeinsame Arbeit auf dem Bauernhof mit Kühen, Schweinen und Hühnern hat das Ehepaar fest zusammengeschweißt. Im Jahr ihrer Hochzeit haben sie den Betrieb von Luises Eltern übernommen und 1983 an ihren Sohn Hans-Heinrich übergeben.

Nun genießen beide ihre gemeinsame Zeit, schauen Reitturniere im Fernsehen und Klaus-Heinrich Mehrens lässt sich die gutbürgerliche Küche seiner Frau schmecken. „Sie kann wirklich gut kochen“, lobt er. Beide freuen sich auch immer über Besuch von ihren vier Kindern, acht Enkelkindern und fünf Urenkeln. „Jedes Kind hat von uns ein Haus bekommen und wohnt noch immer in unserer Nähe“, sagt Luise Mehrens. „Wenn wir jemanden brauchen, ist er da.“

Und auch an dem besonderen Ehrentag sind alle da. Rund 90 Gäste wollen ab 11 Uhr in der Gaststätte „Zur Gnutzer Mühle“ die Diamanten-Hochzeit feiern. „Das Ende der Feier ist offen“, lacht Luise Mehrens. Vorab haben die Nachbarn bereits einen Kranz aufgehängt.

Zu ihrem großen Jubiläum wünschen sich beide, dass sie gesund und munter bleiben und auf der Feier alles gut klappt, so wie in den 60 Jahren Eheleben. „Ich würde alles nochmal so machen“, ist sich Klaus-Heinrich Mehrens sicher.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen