zur Navigation springen

Verbandsliga Süd-West: Krise des TuS Nortorf hält an

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der Fußball-Verbandsligist TuS Nortorf steckt weiter in der Krise. Die überraschend deutliche 1:4 (0:0)-Pleite bei RW Kiebitzreihe war die achte Niederlage in den letzten neun Spielen.

In der ersten Hälfte entwickelte sich zunächst eine zerfahrenePartie. In den ersten zehn Minuten hatten die „Kiebitze“ Glück, dass Keeper Timm Niebuhr mit zwei Glanztaten einen Rückstand verhinderte. Bis dahin hatten die Schützlinge von Trainer Thomas Arndt alles im Griff und gingen kurz nach dem Wiederanpfiff sogar in Führung. Jan Stolley bediente Bennit Struve, der ließ für Tim Bracker abtropfen und Letzterer traf im zweiten Anlauf zum 1:0 (51.). Schon vor der Pause hätten Struve (9., 14.) und Benjamin Butenschön den TuS uneinholbar in Führung schießen müssen, doch beide vergaben ihre Großchancen kläglich. Stattdessen wurden die Mittelholsteiner das Opfer ihrer eigenen Offensivbemühungen und wurden klassisch ausgekontert.

Hinzu kam, dass Torwart Bjarne Maaß nicht seinen besten Tag hatte, denn bei den ersten drei Gegentreffern reagierte er im Hinauslaufen viel zu zögerlich und die Gastgeber hatten leichtes Spiel. Dem Strafstoß zum 1:4 aus Nortorfer Sicht ging ein Foulspiel von Maaß im Tandem mit Stolley auf der Torlinie voraus.

TuS Nortorf: Maaß – Sielken, Stolley, Doege, Reuter – Butenschön, Kortum (75. D. Schlotfeldt), Lampe, Bracker, Arndt (68. Klotzbücher) – Struve (80. Viergutz).
SR: Dwinger (Todesfelde). – Zuschauer: 80.
Tore: 0:1 Bracker (51.), 1:1, 2:1 Hansen (61., 64.), 3:1, 4:1 Horn (73., 75.; FE).





Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen