Unrühmlich

dj-portrait

Avatar_shz von
08. Juli 2014, 14:58 Uhr

Rendsburg geht mit großen Schritten auf die Pleite zu. Am Beispiel der Schule Altstadt lässt sich veranschaulichen, woran das liegt. Es ist die Unfähigkeit mancher Politiker, dem Volk einen Wunsch abzuschlagen. Ein Ja kommt leichter über die Lippen als ein Nein. Die SPD geht hier mit unrühmlichem Beispiel voran. Die Schule Altstadt braucht neue Fachräume? Aber gern! Ein neuer Verwaltungstrakt wäre auch schön? Bitte sehr! Klaglos und gleichgültig scheinen die Vertreter der SPD jeden Masterplan und jede Kostensteigerung aus dem Rathaus zu akzeptieren. Doch mit Verantwortungsbewusstsein hat das nichts zu tun. Denn die teure Erfüllung dieser Wünsche wird die nachfolgenden Generationen über die Schmerzgrenze hinaus belasten. Merkwürdig nur: Rendsburgs Sozialdemokraten sprechen gern von Haushaltskonsolidierung. Doch wenn es zum Schwur kommt, haben sie leider alles vergessen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert