Theater op Platt : „Un denn keem Oma“

Szene: (von links)  Gesine Kühl, Anja Rohwer  und Silke Regenberg.
Szene: (von links) Gesine Kühl, Anja Rohwer und Silke Regenberg.

Die Theatergruppe Jevenstedt lädt am kommenden Donnerstag zur öffentlichen Probe ein. „Un denn keem Oma“ heißt der plattdeutsche Schwank, den die Laienspieler eingeübt haben.

shz.de von
04. November 2013, 00:00 Uhr

Die Theatergruppe Jevenstedt lädt zu ihrer neuen Produktion ein. Am Donnerstag, dem 7. November (19.30 Uhr), wird das Stück „Un denn keem Oma“ in einer öffentlichen Generalprobe in Möhls Gasthof aufgeführt. Der Eintritt ist frei.

Zum Inhalt des plattdüütschen Schwanks: Insa glaubt, dass ihr Freund Olaf sie mit einer Kollegin betrügt. Sie will ihn vor die Tür setzen. Nur dumm, dass sich ausgerechnet jetzt ihre Oma angekündigt hat, um ihren Schwiegerenkel in spe kennen zu lernen. Nun ist guter Rat teuer.

Unter der Regie von Maike Karde wirken Anja Rohwer, Pay Schröder, Gesine Kühl und erstmalig Silke Regenberg mit. Als Toschnacker unterstützt Tatjana Larsen die Darsteller. Für die Proben stellte Sönke Schwager seine Diele zur Verfügung.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen