zur Navigation springen

Überfall mit Küchenmesser auf Möwen-Apotheke

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

shz.de von
erstellt am 20.Nov.2014 | 13:49 Uhr

Schon wieder ein Raubüberfall mitten in Rendsburg: Dieses Mal traf es keinen Passanten, sondern die Möwen-Apotheke. Wie die Polizei mitteilte, betrat am Mittwoch um 15.29 Uhr ein Mann das Geschäft in der Kieler Straße und forderte Geld. Die 58-jährige Geschäftsführerin, die zu diesem Zeitpunkt allein im Verkaufsraum war, bedrohte er mit einem Küchenmesser. Die Chefin rief daraufhin ihrer Kollegin (59) im hinteren Bereich der Apotheke zu, sie möge die Polizei alarmieren. Als die 59-Jährige mit dem Telefon in der Hand im Sichtfeld des maskierten Täters erschien, flüchtete der, ohne sein Vorhaben weiter zu verfolgen. Der Unbekannte verschwand in Richtung Bahnhof. Er sprach nach Angaben der Polizei akzentfreies Deutsch und wurde wie folgt beschrieben: Schlank, 1,70 Meter groß, 20 bis 25 Jahre, kurze schwarze Haare. Kleidung: enge dunkle Hose, dunkler Pullover mit Kapuze, schwarze, dünne Handschuhe, schwarze Plastikmaske, die im Gesichtsbereich weiß war. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 04331/208-0.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert