zur Navigation springen

Fussball : TuS Nortorf nicht zu stoppen: Nach Derbysieg weiter Tabellenführer

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Das Spätsommermärchen des TuS Nortorf geht weiter. Nach dem Erfolg gegen den MTSV Hohenwestedt grüßt das Team weiter von der Tabellenspitze.

Das Spätsommermärchen des TuS Nortorf geht weiter. Durch den 3:2 (1:1)-Auswärtserfolg beim MTSV Hohenwestedt feierte Blau-Weiß-Rot den vierten Sieg im fünften Spiel und verteidigte die Tabellenführung der Fußball-Verbandsliga Süd-West.

Mit dem etwas glücklichen Dreier im geographischen Kreisderby gelang dem Spitzenreiter überdies im dritten Aufeinandertreffen mit dem Ex-Coach Dierk Schröder der erste Sieg. Die Hohenwestedter auf der Gegenseite hadern nach der neuerlichen Niederlage mit einem verpatzten Start in die neue Spielzeit.

Trotz der Rückkehr der beiden zuletzt verletzten Leistungsträger Alexander Bigler und Christian Gieseler in die Startelf zog der MTSV den Kürzeren, weil die Hohenwestedter gute Chancen liegen ließen. In einer von beiden Seiten laufstark geführten ersten Halbzeit brachte Christian Gieseler (26.) den Gastgeber zunächst mit einem 22-Meter-Schuss in den Winkel in Führung. Finn Döring (28.) glich mit einem von Timo Kasch in einer unübersichtlichen Situation verwirkten Foulelfmeter nur zwei Minuten darauf zum 1:1 aus. Darüber hinaus standen MTSV-Chancen von Malte Ohrt (10.) und Sascha Gloy (35.) Nortorfer Möglichkeiten für Philip Arndt (11.) und Simon Kortum (25.) gegenüber.

Nach dem Wechsel ging Nortorf durch ein Abstaubertor von Kim Hülsen (47.) schnell in Führung. Der MTSV brauchte eine Weile, um sich von diesem Schock zu erholen, fing sich aber wieder und egalisierte durch Malte Ohrt (60.) nach Pass von Alex Bigler in die Nahtstelle der Nortorfer Abwehrkette zum 2:2. Danach hätten die Hausherren die Weichen zu ihren Gunsten stellen können, doch Ferdinand Hummel (73.) und Dennis Jera (76.) vergaben sehr gute Chancen. Als sich Dennis Jera in der 81. Minute düpieren ließ, netzte Sebastian Jenert zum 2:3 ein.

Dass es am Ende auch tatsächlich drei Punkte für die Gäste wurden, hatte der TuS seinem Torwart Stefan Fischer zu verdanken, der kurz vor dem Abpfiff einen „eigentlich unhaltbaren Schuss“ (O-Ton TuS-Trainer Thomas Arndt) von Ferdinand Hummel aus dem Winkel fischte.

MTSV Hohenwestedt: Brüggen – Jera, S. Gloy, Olhöft (87. Schümann), Kasch, Heuer, M. Ohrt, Boye (66. Junge), Bigler, C. Gieseler, Hummel.
TuS Nortorf: Fischer – Kortum, Döring, Viergutz, Bracker (72. Jenert, 90. Schlotfeldt), Butenschön, Hülsen (88. Kurczinski), Döge, Lampe, Arndt, Reuter.
SR: Deeg (Hartenholm). – Zuschauer: 120.
Tore: 1:0 C. Gieseler (26.), 1:1 Döring (28./Foulelfmeter), 1:2 Hülsen (47.), 2:2 M. Ohrt (60.), 2:3 Jenert (81.).



Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2013 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen