zur Navigation springen

TuS Nortorf hofft auf das Glück und auf drei Punkte

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

von
erstellt am 24.Mai.2014 | 06:28 Uhr

Während an der Tabellenspitze der Fußball-Verbandsliga Süd-West ein Vierkampf um die Vizemeisterschaft und dem damit einhergehenden Aufstieg in die Schleswig-Holstein-Liga zwischen dem SV Henstedt-Ulzburg, dem TSV Lägerdorf, dem VfR Horst und dem FC Itzehoe entbrannt ist, geht es für den TuS Nortorf im letzten Saisonspiel heute bei Olympia Neumünster (16 Uhr) um überhaupt nichts mehr. Auf Platz elf, das steht jetzt schon fest, wird der TuS die Saison abschließen.

Die einzig wichtige Frage heute wird sein, ob Nortorfs „Interimstorwart“ Tim Reuter Olympias Marc Barck, das Einheimsen der Torjägerkannone vermiesen kann. Drei Mal müsste der Neumünsteraner dafür einnetzen. Vor Wochenfrist gegen den TSV Lägerdorf zeigte der gelernte Mittelfeldstratege eine gute Leistung zwischen den Pfosten. „Wir wollen die Saison mit einer ordentlichen Leistung abschließen und mit der nötigen Portion Glück auch punkten“, sagt Nortorfs Trainer Thomas Arndt. Ins gleiche Horn bläst Olympias „Neuerfinder“ Christian Schmidt: „Ein erfolgreicher Saisonabschluss bleibt haften. Wenn wir Marc Barck dann noch zum Torschützenkönig machen könnten, wäre es ein perfekter Tag.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen