zur Navigation springen

Fussball-SH-Liga : TSV Kropp mit Remis in emotionalem Derby

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Beim FC Angeln spielen die Kropper 2:2.

Wenig spielerische Klasse, dafür aber hohe Einsatzbereitschaft, verbissene Zweikämpfe und viele Emotionen gab es im Derby der Fußball-SH-Liga zwischen dem FC Angeln 02 und dem TSV Kropp, das vor 350 Zuschauern mit einem leistungsgerechten 2:2 (1:1) endete.

Dem Neuling und Tabellenletzten nützt dieser Punkt momentan nicht viel, TSV-Coach Dirk Asmussen war nicht unzufrieden mit dem einem Zähler, wenngleich er sich verärgert über den Platzverweis für seinen Torhüter Philipp Reinhold zeigte: „Ich finde, ein Elfmeterpfiff und eine Gelbe Karte hätten ausgereicht. Nun sind wir doppelt bestraft worden und sind in der Schlussviertelstunde, bedingt durch die Auswechslungen, aus dem Konzept gekommen. Wir haben in einer emotionsgeladenen Begegnung auswärts einen Zähler geholt und können damit gut leben.“

Die erste Schrecksekunde für die Platzherren gab es schon nach 180 Sekunden, als sich FC-Keeper Tore Wächter nach einer Aktion mit „Maxi“ Petersen die linke Schulter auskugelte und erst nach minutenlanger Behandlung weiterspielen konnte. Beide Mannschaften agierten fast ausschließlich mit langen Bällen in der Hoffnung, im gegnerischen Strafraum einen Abnehmer zu finden. Die Führung für die Gäste besorgte Finn Langkowski, der nach einem Freistoß einköpfte (29.). Der Gegentreffer schockte die Gastgeber jedoch keineswegs. Sofort startete der FC Angeln, nun mit mehr spielerischer Linie, die Gegenattacken und glich bereits in der 37. Minute durch Benjamin Knauff aus.

Wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel hätte die Heimelf noch einen draufpacken können. Plötzlich stand Marten Köhler mutterseelenallein vor Reinhold, schoss aber am Tor vorbei. Besser machte es sechs Minuten später auf der Gegenseite Robin Ziesecke, der im Nachsetzten wieder erhöhte und in der Folge mit 3:1 die Entscheidung für Kropp hätte besorgen können, aber Wächter war zur Stelle.

In der Schlussphase bäumte sich Angeln noch einmal auf und Christian Döhrwaldt traf vom Elfmeterpunkt zum Ausgleich (75.), und Björn Laß hatte fünf Minuten vor dem Ende bei seinem Pfostentreffer noch Pech.

TSV Kropp: Reinhold – Petersen, Bornholdt, Henke, Horstinger – J. Vogt (61. Lehmann), Merz, Ziesecke, Alias (82. Sievers) – Schwennsen, Langkowski (75. Detlefsen).

SR: Lübker (Jübek). – Z.: 350.

Tore: 0:1 Langkowski (29.), 1:1 Knauff (37.), 1:2 Ziesecke (52.), 2:2 Döhrwaldt (75., Foulelfmeter).

Rote Karte: Reinhold (73., Notbremse).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen