zur Navigation springen

Faustball 2. Bundesliga : TSV Gnutz geht mit einem Erfolgserlebnis aus der Saison

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Zum Abschluss der Hallensaison gab es für die Zweitliga-Faustballer des TSV Gnutz drei Siege und eine Niederlage. Beim Doppelspieltag in Nortorf und Ohrstedt bezwangen die Gnutzer das SZ Ohrstedt jeweils mit 3:1, gegen die Berliner TS hieß es 1:3 und 3:0.

Zum Abschluss der Hallensaison gab es für die Zweitliga-Faustballer des TSV Gnutz drei Siege und eine Niederlage. Beim Doppelspieltag in Nortorf und Ohrstedt bezwangen die Gnutzer das SZ Ohrstedt jeweils mit 3:1, gegen die Berliner TS folgte der 1:3-Auftaktniederlage ein Tag später ein 3:0-Erfolg. Mit 18:14 liegt der TSV derzeit noch auf Platz drei, wird aller Voraussicht nach aber noch ein oder zwei Ränge zurückfallen, da die Gnutzer als einziges Team bislang alle Spiele absolviert haben.

TSV Gnutz – Berliner TS 1:3

Die Gnutzer hatten ausgerechnet bei ihrem Heimspieltag in der Nortorfer Sporthalle am Galgenbergsweg so ihre Anlaufschwierigkeiten. Nach den verlorenen Sätzen eins (8:11) und zwei (5:11) lief es im dritten Durchgang besser. Durch das 11:5 verkürzte das Team von Dirk Sager auf 1:2, ehe die Berliner wieder von vielen leichten Fehlern der Gastgeber profitierten, sie den vierten Satz (11:9) und somit auch das Spiel für sich entschieden.

TSV Gnutz – SZ Ohrstedt 3:1

Das Spiel gegen den Landesrivalen war hart umkämpft. Der erste Satz ging mit 11:7 an die Gnutzer, der zweite mit 13:11 an die Nordfriesen. In den beiden nachfolgenden Durchgängen bewiesen die Gastgeber dann Nervenstärke. Mit 13:11 und 11:9 machten sie den Sieg perfekt.

Berliner TS – TSV Gnutz 0:3

Der Stachel der Niederlage vom Vortag saß noch tief. Dementsprechend motiviert gingen die Gnutzer in der Sporthalle in Ohrstedt zu Werke. Anders als bei der 1:3-Niederlage agierten Sager und Co. dieses Mal konzentriert und ließen den Berlinern keine Chance. Mit einer erfolgreichen Angabe machte Schlagmann Sascha Heidrich den Deckel auf den 3:0 (11:7, 11:7, 11:4)-Sieg.

SZ Ohrstedt – TSV Gnutz 1:3

Wie schon 24 Stunden zuvor wehrte sich das SZ Ohrstedt zunächst vehement gegen die drohende Niederlage. Die Gastgeber konnten den ersten Durchgang knapp gewinnen (11:9), die Gnutzer Satz zwei (11:9). Im dritten Satz schlug dann das Pendel zugunsten des TSV aus. Mit dem 11:7 brachen die Gäste die Moral der Hausherren und hatten anschließend leichtes Spiel. Nach dem 11:4 war der neunte Saisonsieg für den TSV Gnutz unter Dach und Fach.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen