zur Navigation springen
Landeszeitung

20. November 2017 | 14:55 Uhr

Trickdiebe in Hohenwestedt und Gnutz

vom

shz.de von
erstellt am 09.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Hohenwestedt/Gnutz | Eine 87-jährige Dame ist Mittwoch offenbar Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Gegen 15 Uhr, so erzählte sie später ihrer Tochter, seien mehrere südländisch aussehende Personen (angeblich drei Frauen und vier Männer im Alter zwischen 30 und 40 Jahren) durch eine offen stehende Tür in das Gebäude gelangt und hätten Rauchmelder verkaufen wollen. Die Melder sollten 100 Euro kosten. Als das Telefon klingelte, hätten die Besucher das Haus verlassen, ohne Rauchmelder da zu lassen. Schubladen seien geöffnet gewesen und aus der Geldbörse 100 Euro verschwunden.

Zwei weitere Fälle ereigneten sich am gleichen Nachmittag zwischen 15 und 17 Uhr in Gnutz. Zum einen betraten laut Polizeibericht eine Mann und eine Frau das Haus einer 83-Jährigen und boten an, Gartenarbeiten zu verrichten. Letztendlich kam es hier nicht zu einem Diebstahl. Ebenfalls in der Itzehoer Straße wurde aber eine 82-Jährige Opfer dreister Diebe. Hier traten sie zu viert auf, überrumpelten die Frau mit der Forderung nach einer Unterschrift und stahlen Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro. Die vier Personen, drei Männer und eine Frau wurden als südländisch aussehend und gepflegt gekleidet beschrieben werden und waren vermutlich mit einem silberfarbenen Mercedes unterwegs. Hinweise erbittet die Kripo Rendsburg, Telefon 04331/2080.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen