zur Navigation springen
Landeszeitung

21. November 2017 | 00:12 Uhr

Treenechor feiert runden Geburtstag

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der Dörpstedter Treenechor feierte sein zehnjähriges Bestehen mit einem Frühlingssingen, an dem die Dorfbewohner und am Chorgesang Interessierten aus den Nachbardörfern zahlreich erschienen. Aus dem Männergesangverein von 1904 Bünge und dem Frauenchor von 1977 entstand im Jahr 2004 der Treenechor. Die Zusammenlegung beider Chöre brachte am Anfang viel Unruhe in die Gemeinde, die aber bald verstummte, da der neue Chor durch seinen Gesang auch die letzten Kritiker überzeugte. Wie in vielen anderen Chören fehlt auch hier der Nachwuchs. „Solange wir alle Stimmen zweistimmig besetzen können, werden wir weitersingen“.

Mit 15 Sängern begann der Chor 2004. Anke Muhl, 1. Vorsitzende, ehrte die neun verbliebenen Gründungsmitglieder Elfie Frahm, Gretchen Sievers, Sybille Koos, Edwin Goss, Heidrun Kuhr, Inge Tobian, Ingrid Sierts, Anke Muhl, Traute Schmidt und überreichte ihnen Rosen.

Auf das Jubiläum hatten die aktiven Sänger zusammen mit ihrer Chorleiterin hingearbeitet. Schließlich sollte dem Publikum ein breites Spektrum präsentiert werden. Der Chor spannte einen breiten Liederbogen vom plattdeutschem Liedgut über volkstümliche Lieder bis hin zu Liedern über den Frühling. Auch das „Treene-Leed“ durfte nicht fehlen.

Die Freunde des Chorgesanges waren von dem Angebot sehr angetan und verbrachten einen schönen Nachmittag bei Chorgesang, Kaffee und Kuchen und zwischen den Auftritten des Chores trug Willi Grünwald plattdeutsche Geschichten vor, die mit viel Beifall vom Publikum aufgenommen wurden. Bürgermeisterin Inka Gottburg-Heuer dankte dem Chor, dass er auch weiterhin das Kulturleben in der Gemeinde bereichern will.

Der Chor hofft auf neue Stimmen. Wer möchte, kann gerne an Übungsabenden teilnehmen. Auskunft erteilt Anke Muhl, Telefon 0 46 27 / 250.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen