Nortorf : Training mit THW-Profi

Handballtraining mit einem Profi: die Schüler durften versuchen Dener Jaanimaa zu umspielen.
Foto:
1 von 2
Handballtraining mit einem Profi: die Schüler durften versuchen Dener Jaanimaa zu umspielen.

Nortorfer Schüler sicherten sich die Extra-Sportstunde mit einem überzeugenden Video-Clip.

shz.de von
16. April 2016, 17:05 Uhr

Große Aufregung in der Sporthalle der Nortorfer Gemeinschaftsschule: Mit Dener Jaanimaa war ein Profihandballer des THW Kiel zu Gast. Die rund 100 Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen gewannen das Treffen im Rahmen der „THW macht Schule“-Tour mit einem selbstgedrehten Video-Clip.

Auf Tuchfühlung mit einem Handballstar – das war für die Mädchen und Jungen der Nortorfer Schule schon ein ganz besonderes Erlebnis. Unterstützt von Trainern der Agentur ComEvent wurden an verschiedenen Stationen Beweglichkeit, Schnelligkeit und Ballgefühl trainiert. Und mittendrin der Handballprofi. Mal stand er selbst im Tor, mal durften die Schüler ihn „umdribbeln“. Im Anschluss an das Training standen dann noch eine Fragerunde und natürlich eine Autogrammstunde auf dem Programm. „Das Ziel der Aktion ist, die Kinder mit dem Handball-Vormittag von unserem tollen Sport zu begeistern und damit auch gleichzeitig etwas für die Vereine in der Region tun“, erklärte Alexander Behnfeld, der das Projekt beim THW Kiel leitet.

Auch Schulleiter Timo Off war begeistert. „Allein zu sehen, wie Schüler und Lehrer sich für den Bewerbungsfilm engagierten war schon eine tolle Sache“, verriet er. „Wir sind eine sportbegeisterte Schule und da haben alle mitgemacht“, fügte er an. Für die Aufnahmen und den Schnitt haben vier Schüler der zehnten Klassen gesorgt, die den Medienbereich als WPU (Wahlpflichtunterricht) gewählt haben. „Alle haben ihre Ideen mit eingebracht und dann haben wir mit den Lehrern zusammen den Dreh geplant“, berichtete Luca Moritz vom Filmteam.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen