Kreis Rendsburg-Eckernförde : Tourismus bricht ein: 54 Prozent weniger Gäste durch Corona

Matthias Hermann.jpg von 21. September 2020, 17:07 Uhr

shz+ Logo
Leere Plätze: Gaststätten und Hotels wurden besonders hart vom Lockdown getroffen.
Leere Plätze: Gaststätten und Hotels wurden besonders hart vom Lockdown getroffen.

Nach Minus im ersten Halbjahr fordert Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten stärkere Unterstützung durch die Politik.

Rendsburg | Die Corona-Pandemie hat für einen deutlichen Einbruch im Bereich Tourismus gesorgt. Im ersten Halbjahr 2020 kamen rund 106.000 Gäste in den Kreis Rendsburg-Eckernförde, was 54 Prozent weniger sind als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Auch die Zahl der Übernachtungen sank deutlich: Mit etwa 466.000 (ausgenommen Campingplätze) sank die Zahl um 44 Proz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen