Jugendhandball : Tolles Turnier mit Wermutstropfen

„Schlechte Gastgeber“: Die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg gewann bei der männlichen C-Jugend überlegen den Pokal.
1 von 2
„Schlechte Gastgeber“: Die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg gewann bei der männlichen C-Jugend überlegen den Pokal.

Beim Jugendhandballturnier in Schülp kämpften an zwei Tagen rund 100 Teams um die Pokale. Einziger Wermutstropfen: Die Spiele bei den A-Junioren mussten magels Masse abgesagt werden.

shz.de von
15. Juli 2015, 06:00 Uhr

Selbst ein kurzer Regenschauer am Sonntagnachmittag stimmte Michael Jahn und sein Organisationsteam nach 280 Spielen nicht mehr negativ. Vielmehr überwogen der reibungslose Turnierverlauf und die ausgezeichnete Stimmung am Spielfeldrand bei der 39. Auflage des Jugendhandballturniers der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg. „Am Ende von zwei ereignisreichen Tage blicken wir auf ein erfolgreiches Turnier ohne nennenswerte Probleme zurück. Vor allem die vielen Zuschauer haben für eine grandiose Stimmung gesorgt“, zeigte sich Jahn hochzufrieden.

Auch in diesem Jahr folgten rund 100 Jugendhandball-Mannschaften aus ganz Schleswig-Holstein der Einladung nach Schülp und stellten eine Woche vor den Sommerferien ihr Können unter Beweis. Neben der erfahrenen A- bis C-Jugend, die am Sonnabend ihre Sieger ermittelten, lief am Sonntag der Nachwuchs in den Altersklassen D bis Minis auf. Bei den jüngsten Teilnehmern, den Minis und Maxis, verzichtete man auf eine Wertung und stellte den Spaß und die Freude am Handballspielen in den Vordergrund. Begleitet wurde das sportliche Treiben von den zahlreichen Eltern, die vom Spielfeldrand ihre Schützlinge lautstark anfeuerten. Abgerundet wurde das sportliche Treiben auf dem Schülper Sportplatz durch die „Spiele ohne Grenzen“ am Sonnabendabend, an denen dieses Jahr zehn Jugendmannschaften teilnahmen und dem anstrengenden Turniertag einen spaßigen Abschluss verliehen. „Das war eine riesen Gaudi“, resümierte Jahn.

Vor allem die rege Beteiligung und das hohe Spielniveau in der männlichen und weiblichen B- bis D-Jugend sagten Jahn sehr zu. Insgesamt 46 Teams aus diesen Altersklassen machten sich die Titel streitig. Ein kleiner Wermutstropfen blieb doch noch: Nach der Absage einer Mannschaft in der männlichen Jugend A entfielen die Spiele aufgrund mangelnder Beteiligung komplett.

In sportlicher Hinsicht präsentierte sich die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg allerdings als ein schlechter Gastgeber. Mit drei ersten, zwei zweiten und drei dritten Plätzen führten sie die Gesamtwertung vor der HSG Fockbek/Nübbel (zwei erste, drei zweite Plätze und ein dritter Platz) und der HSG Eider Harde (zwei erste und drei dritte Plätze) an.

Einen entscheidenden Beitrag zu diesem Ergebnis trug die Mannschaft der männlichen Jugend C um Trainer Christian Schäfer bei. Nach einer souveränen Gruppenphase, in der die Platzherren ohne Niederlage blieben, marschierte der Nachwuchs ohne Probleme ins Finale ein. Spielerisch überlegen und mit Hilfe einer starken Torhüterleistung behielten die Jungs im Endspiel ebenfalls die Oberhand. „Natürlich ist der Sieg als Gastgeber etwas unangenehm. Nichts desto trotz haben die Jungs eine tolle Leistung abgerufen und den Sieg mehr als verdient“, lobte Trainer Schäfer.

Knapper ging es in den Begegnungen der weiblichen B-Jugend zu. Nicht nur die Gruppenspiele waren sehr ausgeglichen, sondern auch das Finale zwischen der HSG Eider Harde und der HSG Fockbek Nübbel blieb bis zum Abpfiff spannend. Erst in der Verlängerung sicherte sich Eider Harde mit einem Tor Vorsprung den Altersklassensieg. „Unterm Strich machte unser Kampfgeist den entscheidenden Unterschied“, befand Eider Hardes Trainer Ewert Stephan.

„Wir haben von den Teams durchweg positive Resonanz erhalten“, so Jahn. Zusammen mit seinem sechsköpfigen Organisationsteam stehen die Vorbereitungen der 40. Auflage des Schülper Jugendhandballturniers demnächst bevor. Jahn: „Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. So viel kann ich verraten: Für die 40. Auflage sind weitere Besonderheiten geplant.“

Alle Ergebnisse und Impressionen unter www.Jugendturnier-hsgsw.de.


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen