zur Navigation springen

Freizeit-Ratschläge : Tipps zum Wochenende: Schiffs-Theater und Jubiläums-Ballett

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der Terminkalender ist prall gefüllt. Die Fülle der Veranstaltungen reicht vom Musikschul-Geburtstag bis zur Theater-Einstimmung. Indische Gäste auf der „Arche Noah“.

von
erstellt am 05.Sep.2013 | 19:29 Uhr

Freitag
Auf der im Kreishafen liegenden „Arche Noah“ gibt es um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) eine Theateraufführung: Die

„Experimental Theatre Foundation“

aus Mumbai/Indien tritt mit ihrem Stück „Drop to Drop“ auf. Bei dem von Unicef geförderten Jugendprojekt stehen Frauen und Kinder im Mittelpunkt. Indische Tänze und Musik begleiten das Stück. Der Eintritt kostet 15 Euro inklusive Ausstellungsbesuch. Karten gibt es an der Abendkasse; reserviert werden können sie unter tickets@verhalenark.nl

Seit 40 Jahren besteht die

T-Stube

. Zum Jubiläum spielen um 22 Uhr (Einlass 21 Uhr) die Bands Agrimm Doomhammer, Mindbender, Suburban Scumbags und Graue Zellen auf.

„Räuber Hotzenplotz“

ist ab 15 Uhr in der Westerrönfelder Tingleffhalle zu Gast. Sein neues Abenteuer wird von der Puppenbühne Kreft vorgestellt.
Sonnabend
Die

Rendsburger Musikschule

blickt ebenfalls auf 40 Jahre zurück. Zum Geburtstag schenkt sie ihren Gästen (und sich selbst) die Ballettaufführung „Alice im Wunderland“ (16 Uhr, Waldorfschule). Die Musik haben Schülerinnen der Musikschule komponiert.

An Reiseerlebnisse in verschiedenen Ländern erinnern Mitwirkende, die sonst im Hintergrund helfen, beim ersten

LeseCafé

ab 15 Uhr in der Stadtbücherei. Anmeldungen werden unter Telefon 04331/33 49 65 erbeten.

Zum

Jubiläum

der T-Stube gratulieren beim zweiten Konzert ab 22 Uhr Spuckschluck, Findus, Robinson Krause und Graue Zellen.
Sonntag
Auch das Jüdische Museum ist am

„Tag des offenen Denkmals“

beteiligt. Der Eintritt von 12 bis 17 Uhr ist kostenlos; ebenso die um 14 Uhr beginnende Führung „Die Kehrseite der Erinnerung – die Rendsburger Synagoge als Stein des Anstoßes“ mit Dr. Silke Ettling. In der Christkirche beginnt um 15 Uhr eine Führung; zur „fledermauskundlichen Begehung“ geht es um 22 Uhr in den Turm hinauf. In St. Marien werden um 12 und 16 Uhr ebenfalls Führungen veranstaltet.

„Eingestimmt“

wird das Publikum im Stadttheater ab 11 Uhr durch das Schauspiel-Ensemble auf die ersten drei Premieren der Spielzeit. Die zweite Vorstellung von

„Alice im Wunderland“

geht um 16 Uhr über die Bühne der Freien Waldorfschule.

Schätze aus dem Bauch der Erde werden von 10 bis 16 Uhr bei der

Fossilien- und Mineralienbörse

in der Nordmarkhalle präsentiert.

Eine

Lesung

beendet ab 11.15 Uhr die Tagung „Literatur und Recht“ im Nordkolleg. Zu Gast sind Ralf Eggers, Georg M. Oswald und Detlef Opitz.
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen