zur Navigation springen

Tipps zum Wochenende: Film, Musik und Jubiläen

vom

shz.de von
erstellt am 09.Aug.2013 | 04:59 Uhr

FreitagDie Nordmarkhalle wird 100. Gefeiert wird dies mit einem festlichen Wochenmarkt (13-17 Uhr) mit zahlreichen Aktionen. Um 13.45 Uhr werden Ex-Hallenmeister Fiete Ott und Marktfrau Maria Knüppel "Marktgespräche aus alten Zeiten" führen.

Sommerfest im Stadtgarten - alle Interessierten sind nach Mastbrook eingeladen. Gefeiert wird von 14-17 Uhr in der Gartenanlage Freudenberg 27-28, Breslauer Straße.

Eine Sommerkomödie wird beim Open Air Kino auf dem Altstädter Markt gezeigt. Gezeigt wird ein Überraschungsfilm aus dem Jahre 2006. Beginn ist gegen 22 Uhr (Sonnenuntergang). Der Eintritt ist frei, Casa Biutelli und Markthalle sorgen für das Catering.

SonnabendIm Freibad findet ab 8 Uhr früh das 2. Rendsburger Blaulicht Open statt. Hierbei handelt es sich um ein Beachvolleyballturnier des Rettungsdienstes Schleswig-Holstein, der Feuerwehr und der Polizei. Die Veranstaltung wird mit einem Rahmenprogram für Groß und Klein begleitet. Unter anderem wird eine große Hüpfburg aufgebaut.

Gleich drei Stadtführungen werden am Sonnabend angeboten. Um 10.30 Uhr eine historische Führung ab Altes Rathaus; um 11 Uhr heißt es "Die Stutentrine erzählt" (Treffpunkt Ecke Hohe Straße/Mühlenstraße) und ab 14.30 Uhr findet der Kanalspaziergang statt, Treffpunkt Eisenbahnhochbrücke/Nordseite.

"Theater ohne Worte" bietet die Panomimengruppe "Lautstark" bei der Kultur im Hinterhof. Ab 20 Uhr wird im Hof des Hospitals zum Heiligen Geist gespielt. Karten an der Abendkasse und im Vorverkauf in der VHS, Tel. 20880, und bei der Sparkasse Mittelholstein.

Zehn Jahre "Musik in uns". Das wird gefeiert - mit einem Jubiläumsfestival in der 100 Jahre alten Nordmarkhalle mit Torfrock, Godewind und der Band Sonnenschein. Einlass ab 18 Uhr, Beginn 19 Uhr. Karten (15 Euro) an der Abendkasse und in den Werkstätten Rendsburg-Fockbek, Tel. 04331/46710.

Unter dem Titel Belcanto religioso steht das shmf-Konzert in der Christkirche. Es ist ausverkauft.

SonntagStöbern auf dem Flohmarkt ist auf dem Willy-Brandt-Platz angesagt, der von 10 bis 16 Uhr geöffnet hat.

Eine Führung auf den Spuren der NS-Zeit bietet Matthias Lauer an. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Altstädter Markt. Um Anmeldung beim Jüdischen Museum wird gebeten, Tel. 04331/ 25262.

Treff zum Aussichtserlebnis Eisenbahnhochbrücke ist an der Schwebefähre/Nordseite. Der Aufstieg zur Aussichtsplattform ist um 14 und 15 Uhr geplant.

Ausstellungen15. NordArt im KunstWerk Carlshütte; Meret Oppenheim im Jüdischen Museum; "Zeitreise" mit der Christian-Timm-Schule in den Museen im Kulturzentrum; Künster der Galerie im Kunsthaus Müllers.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen