Tipps für künftige Chefs

Existenzgründungsmesse im Rathaus: Oliver Ziehm von Medienhandwerk  und Cheforganisatorin Peter Bühring vom Gründerzentrum.  Kühl 
1 von 2
Existenzgründungsmesse im Rathaus: Oliver Ziehm von Medienhandwerk und Cheforganisatorin Peter Bühring vom Gründerzentrum. Kühl 

Existenzgründermesse am Sonnabend in Hohenwestedt

shz.de von
30. Juni 2014, 12:24 Uhr

Die erste Existenzgründungsmesse in Hohenwestedt findet am Sonnabend, 5. Juli (10 bis 13.30 Uhr), im Rathaus statt. „Mit Erfolg in die Selbständigkeit“ lautet das Motto der Veranstaltung, die sich an Existenzgründer, expansionswillige Jungunternehmer und alle anderen richtet, die sich für das Thema Existenzgründung interessieren. „Bei so einer Messe können sich alle Akteure, die bei einer Existenzgründung mitwirken, kompakt präsentieren“, erklärt Petra Bühring vom Gründerzentrum Hohenwestedt (GZH), „das ist eine günstige Gelegenheit für alle Gründungswilligen im ländlichen Raum, diese Akteure zu treffen und ihre Fragen zu stellen.“

Nach der Begrüßung durch Amtsvorsteher Peter Thomsen wird GZH-Mieter Christoph Thiel vom Windenergieplanungsbüro tb-engineers über seine Erfahrungen vor und nach der Unternehmensgründung berichten. Anschließend werden sich einige der Aussteller in Kurzvorträgen vorstellen, und dann haben die Besucher Gelegenheit, das Informationsangebot an den Messeständen zu nutzen. Als Aussteller sind bei der ersten Hohenwestedter Existenzgründungsmesse dabei: die Agentur für Arbeit Neumünster, Billmann Consult, die Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein, Deutsche Rentenversicherung Nord. „ea-sh“ (einheitlicher Ansprechpartner SH), das Frauennetzwerk zur Arbeitssituation, die Global-Franchise-AG, das GZH, die Handwerkskammer Flensburg, die Industrie- und Handelskammer zu Kiel, die Investitionsbank Schleswig-Holstein, das Jobcenter Kreis Rendsburg-Eckernförde, die Kreishandwerkerschaft, Medienhandwerk.com, die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft, die Sparkasse Hohenwestedt, die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Rendsburg-Eckernförde.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen