zur Navigation springen

Menschen des Jahres : Team Doppelpass: Krebskranken Kindern Freude schenken

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Das „Team DoppelPASS“ hilft auf vielfältige Weise. Sie sind Kandidat für den Titel “Menschen des Jahres“ aus Rendsburg.

von
erstellt am 05.Nov.2015 | 10:24 Uhr

Krebs ist eine tückische Krankheit, besonders dramatisch vor allem, wenn Kinder daran erkranken. 2007 gegründet, setzt sich das Nortorfer „Team DoppelPASS“ für diese Kinder ein. Herzenswünsche der kleinen Patienten werden mit viel Herzblut erfüllt: Unterstützung der Familien oder Hilfe beim Um- und Ausbau von Einrichtungen sowie Überbrückung von Engpässen bei Ärzte- und Pflegepersonal stehen für die Ehrenamtler an oberster Stelle. Ein jährlich stattfindendes Benefiz-Fußballturnier, ein Sommerfest sowie verschiedene anderen Aktionen werden genutzt, um Spenden zu sammeln und den Kindern und ihren Familien unbeschwerte Momente fernab von Chemotherapien und Krankenhausaufenthalten zu schenken.

E-Bikes, Laptops, Handys, Zimmereinrichtungen, Treppenlifte, Besuche bei Fußballspielen des Lieblingsvereins oder Backstage bei einem Musical dabei sein: Dies sind nur einige Wünsche, die das Team „DoppelPASS“ den schwerkranken Kindern bereits erfüllt hat. Unterstützung gab der Verein unter anderem auch bei der Einrichtung eines Ruheraumes in einer Lübecker Klinik, schaffte Ipads für die Zeit während der Chemotherapien an oder half den Brücken-Schwestern, die dafür sorgen, dass Kinder an besonderen Tagen wie Weihnachten oder Geburtstag auch zuhause verbringen können, mit einer Finanzspritze. „Viele unserer Aktionen bleiben aber auch im Verborgenen“, erklärt Gründer Thorben Schütt, „es gibt Familien, die möchten einfach nicht, dass so etwas an die Öffentlichkeit gelangt. Das wird respektiert.“

Die Schicksale, mit denen die Ehrenamtler konfrontiert werden, gehen ihnen nahe. „Nicht immer schafft man es, das Erlebte nicht mit nach Hause zu nehmen“, sagt der Vorsitzende Thorben Schütt. Die meisten der Helfer seien selbst Familienväter. „Wenn man spät von einer Veranstaltung nach Hause kommt, geht man drei Mal in das Kinderzimmer und deckt die Kleinen zu“, so der Vereinsgründer.

In diesem Jahr wurde das Team im Rahmen des Jahresempfanges der Stadt Nortorf für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Wenige Monate später durften Thorben Schütt und Kollege Mirko Nitschmann stellvertretend für das „Team DoppelPASS“zum Sommerfest des Bundespräsidenten Joachim Gauck nach Berlin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen