zur Navigation springen

Tankstelle ausgeraubt – Polizei bittet um Hinweise

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

shz.de von
erstellt am 09.Jan.2014 | 00:34 Uhr

Wie die Polizei erst gestern mitteilte, wurde bereits am frühen Montagmorgen die Aral-Tankstelle in der Fockbeker Chaussee ausgeraubt. Um 2.55 Uhr betraten zwei mit Sturmhauben maskierte Männer die Tankstelle, bedrohten den alleine anwesenden Angestellten (24 Jahre) und forderten Geld von ihm. Der junge Mann kam der Forderung der beiden Räuber nach und händigte die Kassenschublade mit einem erheblichen Bargeldbetrag an einen der Täter aus. Die beiden Räuber verließen daraufhin die Tankstelle mit dem Geld und flüchteten Richtung Hagebaumarkt/B77. Beide Täter trugen je ein Spring- oder Klappmesser bei sich. Sie werden von der Polizei wie folgt beschrieben: Der eine ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, trug blaue Jeans sowie eine blaue/graue Sweatjacke mit Kapuze und weißem Reißverschluss und dickeren weißen Kapuzenbändern. Der zweite Täter ist ebenfalls zwischen 20 und 30 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß und kräftiger als sein Komplize. Er trug einen dunklen Pulli (schwarz oder dunkelbraun) und eine blaue Adidas-Sporthose mit weißen Streifen. Die beiden Täter sprachen Deutsch mit Akzent. Nach Polizeiangaben könnte es sich möglicherweise um Osteuropäer gehandelt haben. Die Kriminalpolizei Rendsburg ermittelt wegen Raubes und bittet eventuelle Zeugen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 04331/2080.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen