zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga : Tabellenführer Büdelsdorfer TSV lässt nichts anbrennen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der BTSV feiert einen 33:19-Kantersieg gegen die Reserve des TSV Alt Duvenstedt.

Der Büdelsdorfer TSV hat seine Spitzenposition in der Handball-Kreisoberliga der Männer eindrucksvoll untermauert. Im Nachbarschaftsduell mit dem TSV Alt Duvenstedt II ließ der Tabellenführer nichts anbrennen und gewann mit 33:19 (14:7).

Der Spielverlauf zu Beginn der Partie war alles andere als alltäglich. Nach fünf torlosen Minuten ging die Alt Duvenstedter Reserve mit 1:0 in Führung. Es sollte für die nächsten 13 Minuten der letzte Treffer des TSV bleiben. Mit einem 10:0-Lauf sorgte der BTSV für eine Vorentscheidung. Ein Sonderlob holte sich Büdelsdorfs Keeper Rüdiger Sternberg ab. „Er hat überragend gehalten“, sagte sein Mitspieler Fabian Froese. Alt Duvenstedts Trainer Torben Kutschke unternahm gar nicht erst den Versuch einer Erklärung: „Wir hatten nichts zu bestellen.“

Überraschend große Mühe hatte der Verfolger des BTSV. Die HSG Eider Harde III kam beim Tabellenschlusslicht Tungendorf zu einem 27:25 (14:12)-Arbeitssieg. „Unterm Strich sind wir froh, dass wir mit unserem dezimierten Kader die Punkte mitgenommen haben“, so Eider-Spieler Steffen Schütt. Personell ebenfalls arg gebeutelt hatte die HSG 91 Nortorf bei der 34:41 (14:23)-Niederlage bei den SG Kollmar/Neuendorf nichts zu bestellen. „Wir sind zu keinem Zeitpunkt ins Spiel gekommen“, sagte Nortorfs Sprecher Kevin Rhode.
Erwartungsgemäß endete die Partie des Tabellenführers der Kreisoberliga der Frauen. Die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg feierte gegen den MTV Herzhorn II einen 28:12 (16:6)-Kantersieg. „Wir haben die Verhältnisse schnell geklärt. Der Angriff des MTV war einfach zu harmlos, um uns gefährlich werden zu können“, stellte HSG-Trainer Volker Paul seiner Mannschaft ein gutes Zeugnis aus.

Die Statistiken

Männer
Büdelsdorfer TSV – TSV Alt Duvenstedt II 33:19 (14:7)

Tore für den Büdelsdorfer TSV: Froese (9/1), Möller (6), Ewert (6/2), Böhrnsen (3), Matzen (3), Lambrecht (2), Bittrich (2), Spremberg (2).

Tore für den TSV Alt Duvenstedt II: Kammer (4), Schulz (4), Boock (3), Matthies (2), Sieck-Pahl (2), Reick (1), Holm (1), Möller (1), Reese (1).

SV Tungendorf – HSG Eider Harde III 25:27 (12:14)

Tore für die HSG Eider Harde III: Thöming (7), Feige (5), K. Thomsen (4), Buhmann (4), Schütt (3), Mahler (3), Rohwer (1).

SG Kollmar/Neuendorf – HSG 91 Nortorf 41:34 (23:14)

Tore für die HSG 91 Nortorf: Förster (7/1), F. Reese (6), M. Reese (5), Jahnke (4), Ulrich (3), Bahr (3), Siebke (2), Dreeßen (2), Fahrenbach (1), Voß (1).

Frauen
HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg – MTV Herzhorn II 28:12 (16:6)

Tore für die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg: Jöhnk (10), Krysik (4), Momsen (3), Bielfeld (3), Wallmann-Sievers (2), Sienknecht (2), Lindhorst (2), Laßen (1), Vogler (1).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen