Bovenau : Symbolischer Spatenstich für ein neues Feuerwehrgerätehaus

be-be.jpg von 30. April 2020, 11:15 Uhr

shz+ Logo
Symbolischer erster Spatenstich für das Feuerwehrgerätehaus: Architekt Thomas Rader, Gemeindewehrführer Frank Lauer und Bürgermeister Daniel Ambrock (von links).

Symbolischer erster Spatenstich für das Feuerwehrgerätehaus: Architekt Thomas Rader, Gemeindewehrführer Frank Lauer und Bürgermeister Daniel Ambrock (von links).

Zwei Wehren werden sich künftig ein modernes Gebäude teilen. Am 4. Mai ist Baubeginn.

Bovenau | Die Ortswehren Bovenau und Ehlersdorf bekommen ein gemeinsames Feuerwehrgerätehaus. Am Mittwoch wurde in kleinem Kreis ein symbolischer erster Spatenstich vorgenommen. In diesen Corona-Zeiten herrscht oftmals Stagnation. Wir wollen mit der Aktion den Fortschritt für Bovenau zeigen.  Das Grundstück für das neue Gebäude befindet sich 250 Meter vom Orta...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen